User Online: 3 | Timeout: 20:23Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Herausgeberwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Herausgeber/-in:
 
 
 
Hauptsachtitel:
Abschied vom grünen Rock.
Untertitel/Zusätze:
Forstverwaltungen, waldbezogene Umweltbildung und Geschlechterverhältnisse im Wandel.
Erscheinungsort:
München
Erscheinungsjahr:
ISBN:
9783865811318
Titelbild:
Kleinbild
Aufsätze:
 
Kurzinfo:
Verlagsinfo:
Forstverwaltungen und ihre waldbezogene Bildungsarbeit befinden sich in Deutschland derzeit in einem Reformprozess. Unter den Vorzeichen betriebswirtschaftlicher Optimierung und der Öffnung gegenüber neuen Zielgruppen stehen alte Traditionen zur Debatte. Ist mit dem Abschied vom „grünen Rock″ der forstlichen Uniform ein Aufbruch verbunden? Der Forschungsverbund wa'gen (Waldwissen & Gender) hat im Rahmen des BMBF-Programms „Nachhaltige Waldwirtschaft″ danach gefragt, wie Natur- und Geschlechterbilder im „Waldwissen″ zusammenkommen, welche Herausforderungen und Chancen für die waldbezogene Umweltbildung damit verbunden sind, und wie Waldwissen, Organisationsreformen und die traditionelle Organisationskultur der „Männerdomäne Forstverwaltung″ ineinander greifen.

Aus der allen AutorInnen gemeinsamen Geschlechterperspektive heraus werden anhand von Fallbeispielen Themen wie das Naturverständnis, die „unsichere″ Professionalisierung der Umweltbildung, die historischen Mechanismen des Frauenausschlusses aus dem Forstdienst und die laufenden Reorganisationsprozesse beleuchtet. Damit versteht sich Abschied vom grünen Rock als Beitrag zur Suche der Forstorganisationen nach zukunftsfähigen Antworten auf die gegenwärtigen Umbrüche.
Inhaltsverzeichnis :
Christine Katz, Till Westermayer

Einleitung: Abschied vom „grünen Rock"?
Zum Problemzusammenhang
Zur Forschungsfrage
Die Geschlechterperspektive als untersuchungsleitende Querschnittsdimension
Zur Einordnung der Beiträge

Siegfried Lewark
1 Zur Entwicklung forstlicher Berufsbilder und forstwissenschaftlicher Studiengänge in den letzten fünfzig Jahren. Ein Essay zum Beginn

Teil I: Leitbilder

Maria Hehn
2 Arbeit adelt - und Ihr bleibt bürgerlich! Frauenausschluss aus deutschen Forstverwaltungen im Wandel der Zeit
2.1 Frauen kommen nicht vor: Die Ausgangslage im Zweiten Weltkrieg
2.2 Die Hannoversch-MündenerForstpionierinnen
2.3 Kriegsheimkehrer und Lückenbüßerinnen: Die Situation in der jungen Bundesrepublik
2.4 Die Wiedereinführung der Vormerkung: Die Situation in den fünfziger und sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts
2.5 Der Umgang von Forstverwaltungen mit Interessentinnen am höheren Forstdienst mit besonderem Augenmerk auf
2.6 Tätigkeiten und körperliche Anforderungen im höheren Forstdienst
2.7 auf der Berufsgruppe Waldarbeiterinnen
2.8 und auf dem ärztlichen Zeugnis der körperlichen Tauglichkeit für den höheren Forstdienst
2.9 Fazit - Fakten und Vermutungen

3 Natur ist, was man daraus macht! Naturvorstellungen von forstlichen Akteuren in der waldbezogenen Umweltbildung
3.1 Warum soll man sich mit Naturverständnissen befassen?
3.2 Warum Geschlecht in Naturzusammenhängen?
3.3 Waldbezogene Umweltbildung - ohne Genderblick?
3.4 Die Natur in natur-/waldbezogenen Bildungskontexten
3.5 Das Soziale der Natur

Christine Katz, Maria Hehn
4 Zwischenruf I - Frauen, Bildung und Natur im Forstbereich. Oder: Von der Ausgrenzung und Abwertung von Frauen und
Weiblichkeit in Forstwirtschaft, Umwelt und Wald

Teil II: Arbeit und Organisation

Marion Mayer
5 Forstliche Bildungsarbeit zwischen Nische und Professiona Usierung
5.1 Forstliche Umweltbildung als Handlungsfeld in Bewegung
5.2 Die Entwicklung der Waldpädagogik als Ausdruck des Wandels der forstlichen Profession
5.3 Entwicklungen in der forstlichen Umweltbildung
5.4 Das Berufs- und Bildungsverständnis der Forstakteure
5.5 (Umwelt-)Bildung als forstlicher Kompetenzbaustein in der Aus- und Weiterbildung
5.6 Dilemmata und Chancen für eine gendersensible
Professionalisierung der forstlichen Bildungsarbeit
5.7 Fazit und Ausblick

Till Westermayer
6 Staatliche Forstverwaltungen im Wandel: Organisationsreformen und Geschlecht
6.1 Organisation und Geschlecht praxistheoretisch verbunden
6.2 Forstverwaltungen als „herausgeforderte Organisationen"
6.3 Verschränkungen zwischen Geschlecht und Reform
6.4 Fazit: Reformen, Geschlecht und Zukunftsfähigkeit

Till Westermayer, Sabine Blum
7 Fallbeispiel: Geschlechterverhältnisse in einer deutschen Forstverwaltung
7.1 Randbedingungen: Organisationswandel und Struktur
7.2 Anmerkung zur Methode
7.3 Ebene der Repräsentation - Strukturdaten
7.4 Interne und externe Ressourcen
7.5 Realia - Werte und Geschlechterbilder
7.6 Zur Akzeptanz geschlechterpolitischer Maßnahmen
7.7 Schlussfolgerungen

Marion Mayer, Till Westermayer
8 Zwischenruf II - Arbeit, Geschlecht und die unsichere Professionalisierung der Umweltbildung in Forstorganisationen im Wandel

Teil III: Interventionen

Eva Wonneberger
9 Partizipative Workshops als Mittel der Geschlechterforschung
9.1 Kontext und Fragestellung
9.2 Methodischer Hintergrund
9.3 Die wichtigsten Ergebnisse der Workshops
9.4 Anleitung für die Durchführung partizipativer Workshops
9.5 Überlegungen zum Einsatz partizipativer Tools in der gestaltungsorientierten Geschlechterforschung

Christine Katz, Marion Mayer
10 Bildung für nachhaltige Entwicklung als Leitkonzept für waldbezogene Bildungsarbeit
10.1 BNE in der Waldpädagogik-worum geht es?
10.2 Was ist notwendig für waldbezogene BNE? Zur partizipativen Entwicklung
BNE-tauglicher Strukturen, Prozesse, Inhalte und Didaktik
10.3 „Prüfsteine" der BNE-Tauglichkeit
10.4 Kompetenzen: Was sollen waldbezogene Umweltbildnerinnen können?
10.5 Eckpunkte und Notwendigkeiten für die Weiterqualifizierung des für waldbezogene BNE zuständigen Personals

Katharina Schneijderberg
11 Zeitpolitische Interventionen
11.1 Teilzeitarbeit in der „modernen Verwaltung"
11.2 Zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf
11.3 Teilzeitarbeit - eine Win-win-Situation?
11.4 Grenzen von Arbeitszeitinstrumenten zur Vereinbarkeit
11.5 Ansätze für Interventionen

Die Autorinnen und Autoren