User Online: 1 | Timeout: 07:49Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
zus. bet. Pers.:
zus. bet. Körpersch.:
Hauptsachtitel:
Suffizienz.
Untertitel/Zusätze:
Die Konsumgesellschaft in der ökologischen Krise.
Erscheinungsort:
München
Erscheinungsjahr:
Hochschulschriftenvermerk:
Dissertation
ISBN:
9783865812803
Titelbild:
Kleinbild
Kurzinfo:
Die ökologische Krise wird primär durch den zu hohen und weltweit steigenden Energie- und Ressourcenverbrauch verursacht. Das vorliegende Buch untersucht dessen Ursachen und Dynamik und forscht nach Möglichkeiten einer Eindämmung. Dabei zeigt sich, dass der Rückgriff auf Natur- und Ingenieurswissenschaften zur Bewältigung der ökologischen Krise nicht ausreicht. Um verstehen zu können, was menschliche Eingriffe in die Natur antreibt, ist auch die Kenntnis von sozial- und verhaltenswissenschaftlichen Zusammenhängen notwendig. In diesem Rahmen ist die Suffizienzstrategie, die auf Veränderung der Konsumstile zielt, von großer Bedeutung. Sie kann helfen, die negativen Einwirkungen auf die Umwelt in der erforderlichen Weise zu minimieren. Zugleich gilt sie jedoch vielen als unrealisierbar. Die dafür verantwortlichen Barrieren werden im Buch identifiziert und Strategien zu ihrer Überwindung gesucht. (Verlag)
Inhaltsverzeichnis :
Vorwort

Einleitung

Pathologien der Moderne
»Traditionelle« und ökologische Gesellschaftskritik
Zur Architektur des Buches

1 Zeitdiagnose: Ein kritischer Moment in der menschlichen Geschichte
1.1 Die Wirkung des Menschen auf die Umwelt
1.2 Die Wirkung der Umwelt auf den Menschen

2 Lokalisierung des Problems
2.1 Die Vordringlichkeit der Arbeitsproduktivität
2.2 Auf der Suche nach der verbleibenden Zeit – oder: Die Beschleunigung der ökologischen Krise
2.3 Der Konsum des Planeten
2.4 Zusammenfassung

3 Ätiologie des Problems: Produktion und Konsum
3.1 Gradmesser des Fortschritts
3.2 Streben nach weltlichem Glanz
3.3 Wie im Westen so auf Erden
3.4 Intensivierung des Lebensgefühls

4 Prognose: Bonjour Tristesse
4.1 Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit
4.2 Zur materialen Reproduktion
4.3 Zur Reproduktion des kulturellen Selbstverständnisses

5 Therapien: Effizienz, Konsistenz, Suffizienz
5.1 Die Unzulänglichkeit der Effizienz- und Konsistenzstrategie
5.2 Die Suffizienzstrategie
5.3 Stufen kollektiven Umweltverhaltens

6 Kritik und Legitimation der Suffizienz
6.1 Kritik der Genügsamkeit
6.2 Das Konsumdilemma
6.3 Orientierungsmarken im Dilemma

7.1 Praxis: Suffizienzbarrieren
7.1.1 Übersicht
7.1.2 Suffizienzbarrieren als cultural lags
7.1.3 Der Primat der individuellen Rationalität
7.1.4 Das materialistische Welt- und Selbstbild
7.1.5 Die Praxis der Majorität
7.1.6 Die Abgabe der Verantwortung
7.1.7 Verheißungen der Konsumgesellschaft
7.1.8 Zusammenfassung
7.2 Praxis: Überwindung der Barrieren
7.2.1 Die Überwindung auf der Persönlichkeitsebene
7.2.2 Moral und Umwelthandeln
7.2.3 Gelegenheiten zur Rollenübernahme
7.2.4 Werte und Umweltverhalten: Ein Missverständnis
7.2.5 Die Überwindung auf der kulturellen Ebene
7.2.6 Agenten kulturellen Wandels

8. Legitimation der Praxis
8.1 Freiheit durch Begrenzung
8.2 Entmündigung und Entlastung

9. Schluss: Wer hat Angst vor Captain Kirk?

Danksagung

Abbildungsverzeichnis
Literatur
Personenverzeichnis
Original-Quelle (URL):
Datum des Zugriffs:
25.09.2015