User Online: 1 | Timeout: 16:26Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Aufsatz in Zeitschrift
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
 
Hauptsachtitel:
Perspektiven-, Methoden- und Datentriangulation bei der Evaluation einer kommunalen Bildungslandschaft.
Zeitschriftenausgabe (-> Ref.Nr):
Zeitschrift/Zeitung:
Forum qualitative Sozialforschung
Z-Jahrgang:
13
Z-Heftnummer/-bez.:
3
Themenschwerpunkt:
Cultural Analysis and In-depth Hermeneutics - Psycho-societal Analysis of Everyday Life Culture, Interaction, and Learning
Erscheinungsjahr:
Seite (von-bis):
Art. 5
Kurzinfo:
Abstract:
Das kommunale Engagement im Bildungsbereich nimmt in den letzten Jahren immer mehr Raum ein. Unter dem Aspekt der Entwicklung kommunaler Bildungslandschaften werden dabei Zuständigkeiten, Angebote und Netzwerke ausgebaut, um die Qualität der Bildungsangebote vor Ort weiterzuentwickeln. Um die Effektivität und Effizienz der eingeführten Maßnahmen sowie der umgesetzten Geldmittel zu überprüfen, werden vielerorts Evaluationen der Umsetzungen in Auftrag gegeben.

In diesem Beitrag soll am Beispiel der "Bildungsoffensive Ulm" beschrieben werden, wie eine umfassende Evaluation von kommunalen Bildungslandschaften auf der Grundlage einer Perspektiven-, Methoden- und Datentriangulation konzipiert werden kann. Nach einer Beschreibung der Problemlage und der Begründung des triangulativen Verfahrens werden die einzelnen Untersuchungsmethoden jeweils kurz dargestellt und ihr Einsatz im Rahmen der Evaluation der "Bildungsoffensive Ulm" aus methodischer Sicht begründet.
Inhaltsverzeichnis :
1. Problemlage
2. Ulm – eine explorative Fallstudie
3. Methoden-, Daten- und Perspektiventriangulation
3.1 Perspektiventriangulation: der Ansatz der Multiperspektivität
3.2 Methoden- und Datentriangulation: die multimethodische Ausrichtung
3.3 Forschungsphasen
3.3.1 Dokumentenanalyse zur Rekonstruktion des zeitlichen Verlaufs
3.3.2 ExpertInneninterviews als Aspekt der kommunikativen Validierung
3.3.3 Fragebogenstudie zur Analyse des Ist-Zustandes
3.3.4 Experteninterviews und Netzwerkanalysen zur Generierung von Erklärungsansätzen unterschiedlicher Entwicklungsverläufe
4. Diskussion
Original-Quelle (URL):
 
Datum des Zugriffs:
02.07.2015