User Online: 1 | Timeout: 12:59Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Aufsatz in Sammelwerk (SW)
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Ernährungsbildung auf dem Schulbauernhof.
In Herausgeberwerk (Quelle):
SW Herausgeber(in):
SW Hauptsachtitel:
Wissenschaftliche Fundierung des Lernens auf dem Bauernhof.
Erscheinungsort:
Vechta
Erscheinungsjahr:
Seite (von-bis):
41-53
Kurzinfo:
Abstract:
Dieser Beitrag untersucht, welche Themenbereiche der Ernährungsbildung Kindern und Jugendlichen auf Schulbauernhöfen vermittelt werden und worin dabei die Schwerpunkte liegen. Zudem wird beleuchtet, welche Wege der Vermittlung dabei angewandt werden und welchen Beitrag die Institution Schulbauernhof in Ergänzung zum schulischen Unterricht leisten kann. Mittels qualitativer Interviews und teilnehmender Beobachtungen wurde diesen Fragen auf drei Schulbauern-höfen nachgegangen.
Die Schwerpunkte Lebensmittelkunde und -Erzeugung, Verarbeitung von Lebensmitteln sowie Zubereitung von Speisen sind durch die praktischen Arbeiten besonders gut zu vermitteln. Jeglicher Umgang mit Lebensmitteln steht auf dem Bauernhof immer im Zusammenhang mit der Erzeugung, so dass diese Themen nachvollziehbar miteinander verknüpft werden können. Neue Geschmacks-erlebnisse und das Erlernen von praktischen Kompetenzen stellen dabei keine Seltenheit dar. Die verschiedenen Nutztiere haben für viele Kinder eine motivationssteigernde Anziehungskraft. Über den direkten Kontakt zu den Tieren und die dargebotene Kost wird die Thematik Fleischverzehr und Schlachten diskutiert. Darüber lernen Kinder, ihr eigenes Ernährungsverhalten zu reflektieren. Ökologische Aspekte, Regionalität und Saisonalität sind wichtige Prinzipien für die Wirtschaftsweise sowie die dargebotene Kost der Schulbauernhöfe. Die Vermittlung gestaltet sich aufgrund der abstrakten Inhalte im Vergleich zu erstgenannten Themenschwerpunkten allerdings schwieriger. Allgemein stellt der handlungsorientierte Ansatz in der Vermittlung der Lerninhalte einen großen Unterschied zum oftmals passiv-rezeptiven Lernen in der Schule dar. Über die alle Sinne ansprechende Mitarbeit, bei der den Kindern auch Verantwortung übertragen wird, können diese etwa durch die Teamarbeit in Kleingruppen wertvolle Sozialkompetenzen erwerben.
Die Rahmenbedingungen von Schule und Schulbauernhof unterscheiden sich grundsätzlich. Der Schulbauernhof kann aufgrund der Kürze des Aufenthalts nicht die Kontinuität der schulischen Arbeit bieten. Dafür profitiert er von der besonderen motivationsförderlichen „Klassenfahrtsatmosphäre″. Zudem bietet er als Ort der Erzeugung natürlicher Lebensmittel bei Tätigkeiten wie der Verarbeitung von Lebensmitteln und der Zubereitung von Speisen eine Authentizität, so dass die Inhalte in einem größeren Kontext gestellt werden können.
Inhaltsverzeichnis :
Einleitung

Methodik

Ergebnisse

Lebensmittelkunde und -erzeugung
Verarbeitung von Lebensmitteln
Zubereitung von Speisen
Ökologischer Aspekt
Fleischverzehr und Schlachten
Regionalitätsaspekt
Saisonalität
Wege der Vermittlung
Essen auf dem Schulbauernhof

Diskussion und Schlussfolgerungen