User Online: 2 | Timeout: 11:14Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Herausgeberwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Herausgeber/-in:
 
 
 
 
 
Hauptsachtitel:
Nachhaltigkeit anders denken.
Untertitel/Zusätze:
Veränderungspotenziale durch Geschlechterperspektiven.
Erscheinungsort:
Wiesbaden
Erscheinungsjahr:
ISBN:
9783658081058
Titelbild:
Kleinbild
Kurzinfo:
Verlagsinfo:
Neue, lebensweltlich kontextualisierte, problembezogene und thematisch querschnittorientierte Forschungs- und Qualifizierungsansätze im Bereich Nachhaltigkeit werden in diesem Sammelband sowohl auf konzeptioneller Ebene als auch anhand ausgewählter Handlungsfelder vorgestellt. Der Umgang mit globalen Umweltproblemen und -veränderungen im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Gerechtigkeitsfragen bedarf neuer Problemzugänge und -bearbeitungen. Die genderorientierte Nachhaltigkeitsforschung positioniert sich als herrschaftskritische Ungleichheitsforschung und trägt zur gesellschaftlichen Entwicklung zu mehr Gleichberechtigung, Empowerment und Emanzipation bei.
Inhaltsverzeichnis :
Lucia A. Reisch
Vorwort

Einleitung

Danksagung

I. Die wissenschaftliche und politische Entwicklung des Forschungsfeldes Geschlechterverhältnisse und Nachhaltige Entwicklung:
Konzeptionelle Bausteine

Einleitung I

Christa Wichterich
Livelihood, Ökonomisierung des Lebendigen und gutes Leben – Feministische Perspektiven auf die verschlungenen Wege von Rio 1992 nach Rio 2012

Lea M. Koch, Stephanie Roth
‚Ich sehe was, was Du nicht siehst′ – Potenziale einer feministisch-postkolonialen Perspektive für den genderorientierten Nachhaltigkeitsdiskurs

Mary Mellor
Gender and Sustainability – A Material Relation

Adelheid Biesecker, Sabine Hofmeister
(Re)Produktivität als ein sozial-ökologisches ‚Brückenkonzept′

II. Nachhaltiger Umgang mit Ressourcen: Herausforderungen für die Bereiche Klima, Landnutzung, Ernährung, Naturschutz und Wasser

Einleitung II

Sybille Bauriedl
Geschlechterkonstruktionen in Umweltdiskursen – Verfestigung und Aufweichen von Geschlechterdualismen

Christine Bauhardt
Gesellschaftliche Naturverhältnisse und Ressourcenpolitik – Eine globale Perspektive

Parto Teherani-Krönner
Geschlechterverhältnisse in ländlichen Räumen – Schlüssel zu einer nachhaltigen Entwicklung und Ernährungssicherheit

Christine Katz
Die Geschlechterperspektive in der Naturgestaltung – Was bringt sie für das Handlungsfeld Wald?

Tanja Mölders
Naturschutz, Landnutzung und Geschlechterverhältnisse – Theoretische Orientierungen und politische Befunde

Engelbert Schramm
Gender, Wasser und Infrastrukturen – Forschungs- und Handlungsbedarf aus sozial-ökologischer Perspektive

Uta von Winterfeld, Brigitte Biermann
Nachhaltige Politik – Politische Nachhaltigkeit

III. Wissenschaftliche, strukturelle und qualifikatorische Bedingungen zur Förderung von genderorientierter Nachhaltigkeitsforschung

Einleitung III

Sabine Höhler
Wider den Umweltdeterminismus – Nachhaltigkeitsforschung qualifiziert sich durch Gender

Irmgard Schultz, Engelbert Schramm, Diana Hummel
Gender als Integrationsdimension in der transdisziplinären SÖF (sozial-ökologischen Forschung)

Anja Thiem, Christine Katz
Nachhaltigkeitskompetenz und Gender – Anforderungen und Hindernisse für Spitzen- und Nachwuchskräfte in nachhaltigkeitsorientierten Tätigkeitsbereichen

Katharina Moths
Nachhaltigkeit, Geschlecht und Organisation – Potenziale genderreflektierter Nachhaltigkeitskompetenz für die Veränderung asymmetrischer Organisationsstrukturen im Bereich nachhaltigkeitsorientierter wissenschaftelicher Tätigkeiten

Interview von Christine Katz mit Uwe Schneidewind
Geschlechterperspektive in der Nachhaltigkeitsforschung – Eine Einschätzung des Präsidenten des Wuppertal Instituts

Fazit und Ausblick

Autor_innenverzeichnis