User Online: 3 | Timeout: 13:52Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | BNE OS e.V.  | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Herausgeberwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Herausgeber/-in:
 
Hauptsachtitel:
Der Futurzwei. Zukunftsalmanach 2013
Untertitel/Zusätze:
Geschichten vom guten Umgang mit der Welt.
 
Schwerpunkt Mobilität.
Erscheinungsort:
Frankfurt a.M.
Erscheinungsjahr:
ISBN:
9783596194209
Titelbild:
Kleinbild
Kurzinfo:
Wir werden aktiv gewesen sein!‹ - Wege in eine enkeltaugliche Zukunft

Das 21. Jahrhundert braucht Visionen – Geschichten von besseren Lebensstilen, Geschichten über eine gelingende Zukunft. Die Entwicklung einer zukunftsfähigen Gesellschaft wird schon heute von erfolgreichen Projekten vorangetrieben: Verantwortungsbewusste Unternehmer, kreative Schulleitungen, studentische Start-ups und Bürgerinnen und Bürger nutzen ihre Handlungsspielräume, um wegweisende und nachhaltige ökonomische Strategien und Lebensstile zu entwickeln. Der FUTURZWEI-Zukunftsalmanach präsentiert ihre Geschichten und liefert damit Vorbilder für nachhaltige Wirtschafts- und Lebensmodelle und zeigt, dass Gegenentwürfe zur derzeitigen Leitkultur des Wachstums und der Verschwendung Spaß machen können. Das Schwerpunktthema Mobilität zeichnet in überraschenden Szenarien ein Bild unseres Lebens Mitte des 21. Jahrhunderts.

Mit kreativen Ideen die Umwelt schützen, sie lebenswert erhalten, die Konsumgesellschaft in Frage stellen, unser Leben menschlicher und sozialer machen – darum bemüht sich ein ungewöhnliches Internetprojekt: Für futurzwei.org haben sich der Sozialpsychologe Harald Welzer und die Soziologin Dana Giesecke auf die Suche nach "Geschichten vom Gelingen" gemacht – und erstaunlich viele gefunden.


Das FUTURZWEI Zukunftsalmanach 2013Entwürfe gegen das Wachstum

Die Welt ist nicht nur schlecht, auch wenn der Klimawandel sie zunehmend zu verändern droht, und ungebremstes Wachstum nicht mehr Leitbild für die Zukunft sein kann.
Die gegenwärtige Kultur der Verschwendung und damit der Produktion von Müll und Emissionen halten die Macher von futurzwei.org für nicht zukunftsfähig, aber sie beschränken sich nicht auf ein Lamento, sondern suchen Modelle und Projekte, die die Welt verändern können – Vorbilder im besten Sinne also, um einen kulturellen Wandlungsprozess in Gang setzen.

Vom guten Umgang mit der Welt

Diese "Geschichten vom guten Umgang mit der Welt" sind jetzt auch als Buch erschienen – ein erfreulich dickes Buch: Der Futurzwei Zukunftsalmanach hat Modelle gesammelt, die als "Gegenentwürfe zur Leitkultur des Wachstums schon heute praktiziert werden … Ein guter Umgang mit der Welt ist die … Angelegenheit jeder einzelnen Bewohnerin und jedes einzelnen Bewohners dieser Welt, eine Frage des verantwortungsbewussten Nutzens von Freiheit."
Utopien für die Welt von morgen

Futurzwei setzt den Katastrophenszenarien praktische Beispiele entgegen, kleine und große Initiativen, die ihr unmittelbares Umfeld verändern, neue Formen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Miteinanders entwickeln, Gemeinschaften bilden, Lernräume schaffen und vor allem Mut machen. "Unsere Utopie ist," sagt Harald Welzer in einem Interview, "dass wir eine Promotionagentur für eine soziale Bewegung in Richtung Zukunftsfähigkeit werden, die noch nicht weiß, dass sie existiert. Wir werden glücklich gewesen sein, wenn uns das gelungen ist."
Gegen den Mainstream

Ob Carrotmob, Green Music, klimaneutrales Luxushotel, Weltverbesserung im Kochtopf, faires Reisen oder Änderungsschneiderei, ob fleischfreier Veggiday, Mundräuber, Chari Tea, RecyclingBörse, Urban Gardening oder Flecken weg mit Roter Bete – diese Projekte schaffen es nicht unbedingt in die großen Schlagzeilen, weil für die Öffentlichkeit zwischen alternativ, naiv oder realitätsfern angesiedelt, also irgendwo im politischen Abseits. Aber sich dem Mainstream entgegenzustellen ist gerade Ziel und Motiv solcher Projekte.
Blick in die Zukunft

Futurzwei schafft mit Webseite und Almanach ein wichtiges und spannendes Forum, dem man eine große Öffentlichkeit wünscht – für die "Wiedergewinnung der Zukunft und eine enkeltaugliche Gesellschaft". Das kann schon mit einer Reise nach Neapel beginnen - im Nachtzug!
Anfangen kann jeder, sofort.
(Christiane Schwalbe)
Inhaltsverzeichnis :
Futur Zwei. Die Wiedergewinnung der Zukunft
Harald Welzer

Geschichten des Gelingens

Saft und Stoff
Das Volk verlangt weniger! - Weniger Energie (2000-Watt-Gesellschaft)
Lese im Kaffeesatz (Chido´s Mushrooms)
Wohlstandsschrott pulverisieren (Adamec Recycling)
Liebhaber des Pop-Amaranth (Dreschflegel)
Häuser zu Kraftwerken! (Rolf Disch)
Eine Geschichte von Heimweh und Holz (Güssing, Burgenland)
Kuh(le) Kleider (Qmilch)
Der größte Bodenschatz (FAL e.V.)
Hitze auf Rädern (LaTherm)
Bauer schafft Aufwind (Wildpoldsried, Bayern)
Die Geschichte von Yill und Yana (Younicos)
Wilde Vielfalt (Jürgen Reckin)
Rebellen auf dem Vormarsch (Elektrizitätswerke Schönau)
Die Baumretter (Ihringer Schutzgemeinschaft zur Rettung bedrohter Kulturen)
Flecken weg mit roter Bete (beeta)
100 Prozent - und zwar schnell! (juwi)
Schwimmen in der Thermoskanne (Bädergesellschaft Lünen)
Die konservativen Revolutionäre (Arbeitsgruppe Zivil Courage)
Natürlicher Kunststoff (BIOWERT)
Ein Viertel des Bundesgebiets befreit (100 % Erneuerbare-Energie-Regionen)

Kaufen Essen Trinken
Kitchen-Story (Restauration a.a.O.)
Zurück zu den Wurzeln (the rooters)
Nachhaltig, aber sexy (Utopia)
Faire Kamelle (Jecke Fairsuchung)
Mundräuber gesucht! Terra Concordia)
Bier von hier erbitt´ ich mir (Quartiermeister)
Jacke wird Hose (schmidttakahashi
Flüssige Entwicklungshilfe (LemonAid und ChariTea)
Donderdag ist Vegggiedag (Gent, Belgien)
Der grüne Che und seine Garten-Guerilla (Nomadisch Grün/Prinzessinnengarten)
Nachwachsende Räder (NaWaRo-Fahrrad)
Wein trinken für den Klimaschutz (Mythopia/Delinat-Institut)

Nah und Fern
Tropenwunderchen im Winter (Blue Economy Solutions)
Mehr Sicherheit durch Risiko (Bohmte, Niedersachsen)
Die Bahn ein Traum (Schweizerische Bundesbahnen)
Klimaneutrale Luxusherberge (Hotel Victoria)
Bitte alle umsteigen - vom Alfa Romeo auf die Straßenbahn (Ruedi Aeschbacher)
Weltverbesserung beginnt im Kochtopf (TAGWERK)
Grüezi, darf ich ihre Tasche heimfahren ? (stiftung intact)
Gemeinde aktiviert Talente (Langenegg, Vorarlberg)
Fairreisen! (forum anders reisen)
Tante Emma und die Genossen (Lädele)
Die Scheune im Dorf lassen (Bollewick, Mecklenburg-Vorpommern)
Nutzen ohne zu putzen (Mobility)

Wir Ihr Sie
Zockerfreie Zone (GLS-Bank)
"Hände in der Erde und Kopf in der Welt" (Allmende-Kontor)
Bauernbefreiung (Remei)
Geschachteltes Geben und Nehmen (Giveboxes)
Alle unter einem Solardach (Solar-Bürger-Genossenschaft)
Biobauer gründet Aktiengesellschaft (Regionalwert)
Die Drei-Solargroschen-Oper (Klimaschutz und Stiftung)
Ein Dorf im Großstadthaus (KraftWerk1)
Die Wirtschaft vom Kopf auf die Füße stellen (Gemeinwohl-Ökonomie)

Spielen und Lernen
Enkeltauglich (MorgenLand)
Die Graswurzelreporter (osradio 104,8 Umweltreporter)
Soziale Konstruktionen: Jeder ist ein Tischler (Hartz IV Möbel)
Freiwillige Forstarbeiter (Bergwaldprojekt)
Aus Billy nach Gunkel (ecosign)
Leinen los! (ALDE-BARAN)
Wildnis ins Revier (BUNDSpechte)
Alte Kisten aufmöbeln (JACK IN THE BOX)

Weiter und Breiter
Der harte Hund (Forum für Verantwortung)
Unternehmer mit Karotten locken (Carrotmob)
Der verborgene Sinn weggeworfener Dinge (RecyclingBörse!)
Mission: Vision! (Impuls)
Das SO36 kennt (k)ein Morgen (Green Music Initiative)
Hanseatische Schwarmintelligenz (Nexthamburg)
Die grüne Sprache (Stiftung Interrkultur)
Eine "richtige" Firma (Waldviertler Werkstätten
Hopp Schwiiz (Neustart schweiz)
Das Blaue vom Himmel (ZERI)
Die Universität, forstwirtschaftlich gesehen (Greening the University)

Referenzrahmen

Warum die Welt anders werden muss
Klimawandel
Energie und Ressourcen
Wirtschaftsweisen
Konsum und Lifestyle
Landwirtschaft und Ernährung
Bauen und Stadtplanung
Zivilgesellschaft, Protest, Politisierung

Schwerpunkt Mobilität

Zukunftsbilder der Mobilität. Eine Einführung
Stephan Rammler

Atlas der Gegenwartsmobilität
Fahrzeugbestände
Personenverkehr
Güterverkehr
Streckennetze
Flächen
Energie
Emissionen

Futurpedia. Die Enzyklopädie von 2030
Automobil
Automobilindustrie
Emma&Son Lime
Immerläufer
Luftmobilität
Neue Stadt
Tankstelle
Produktion
Urbane Produktion

Szenarische Collage 2030 bis 2050

Mike
"Wo bin ich ? Und wenn ja, wie viele ?" - Mobilität, Cyberspace und die Kunst der Orientierung
Erneuerbare Mobilität
Ella
Müller New Atlantic. Rückblick aus dem Jahr 2051
Marie
Die neue Hanse -Mobilität an der Küste
Basma
Über den Binnenwasserverkehr Eine kurze Geschichte der Containerflöße
Lio
Per Nachtzug durch Europa
Suna

Anhang

Glossar

Literatur

Autorinnen und Autoren

Register