User Online: 2 | Timeout: 18:28Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
zus. bet. Pers.:
zus. bet. Körpersch.:
Hauptsachtitel:
Wohlstand ohne Wachstum.
Untertitel/Zusätze:
Leben und Wirtschaften in einer endlichen Welt.
Erscheinungsort:
München
Erscheinungsjahr:
ISBN:
9783865812452
 
3865812457
Titelbild:
Kleinbild
Kurzinfo:
Quelle: http://www.amazon.de/Wohlstand-ohne-Wachstum-Wirtschaften-endlichen/dp/3865812457
Was garantiert uns Wohlstand und sozialen Frieden? Wie ein Mantra kommt die Antwort aus Politik und Wirtschaft: Wachstum, Wachstum, Wachstum! Aber dürfen wir das noch glauben angesichts der Verwerfungen der jüngsten Finanz- und Wirtschaftskrisen und angesichts der ökologischen Schäden, die unser Wirtschaften produziert? Unsere gesamte Wirtschaftsordnung baut auf ewigem Wachstum auf aber nun brauchen wir einen anderen Motor, sagt der britische Ökonom Tim Jackson. Er hat im Auftrag der britischen Regierung den Zusammenhang von Wachstum und Wohlstand untersucht. In der aktuellen Debatte sticht seine Analyse hervor: Jackson fordert nicht weniger als die Entwicklung einer neuen Wirtschaftsordnung, die auf einem anderen Wohlstandsbegriff beruht. Ein Maß dafür, wie die Bedürfnisse und Wünsche der Menschen befriedigt werden, müsse darin ebenso eingehen wie die gerechte Verteilung von Waren und Dienstleistungen. Jacksons brisantes Buch, das nun erstmals auf Deutsch erscheint, zählt schon jetzt zu den wichtigsten Publikationen der Postwachstumsökonomie. In griffigem Stil entwickelt der Autor eine glasklare Analyse der aktuellen Situation und der Blockaden, die uns daran hindern, etwas zu ändern. Er entwickelt konkrete Überlegungen für eine nachhaltige Ökonomie und entwirft die glaubwürdige Vision einer blühenden menschlichen Gesellschaft innerhalb der bestehenden ökologischen Schranken.
Inhaltsverzeichnis :
Vorworte

Dank

1 Wohlstand als Wachstum
Die Frage der Grenzen
Jenseits der Grenzen

2 Das Zeitalter der Verantwortungslosigkeit
Auf der Suche nach den Schurken
Das Labyrinth der Schulden
Der Feind im Innern
Ökologische Schulden

3 Wohlstand neu definiert
Wohlstand als Fülle
Wohlstand als Nutzen
Wohlstand als Fähigkeit zum Gedeihen
Beschränkte Möglichkeiten

4 Das Wachstumsdilemma
Materielle Fülle als Voraussetzung des Gedeihens
Einkommen und grundlegende Ansprüche
Wachstum der Einkommen und wirtschaftliche Stabilität

5 Der Mythos Entkopplung
Relative Entkopplung
Absolute Entkopplung
Die Zahlenlehre des Wachstums
Schwerwiegende Entscheidungen

6 Das »stahlharte Gehäuse« des Konsumismus
Strukturen des Kapitalismus
Gesellschaftliche Logik
Der Reiz des Neuen und die Angst

7 Keynesianismus und der »Green New Deal«
Wege, das Wachstum anzukurbeln
Der Green New Deal
Strategien zur Schaffung von Arbeitsplätzen
Das Potenzial für einen »grünen« Aufschwung
Den Aufschwung finanzieren
Jenseits des Aufschwungs

8 Ökologische Makroökonomie
Grundlagen der Makroökonomie
Den »Motor des Wachstums« verändern
Die Arbeit teilen
Ökologische Investitionen
Grundlagen für eine ökologische Makroökonomie

9 Gedeihen – in Grenzen
Ein Leben ohne Scham
Alternativer Hedonismus
Die Rolle des strukturellen Wandels

10 Ein Regierungsmodell für den Wohlstand
Die Rolle der Regierung
Eigennutz und Selbstlosigkeit
Varianten des Kapitalismus
Der Staat im Zwiespalt

11 Der Weg in ein nachhaltiges Wirtschaftssystem
Die Grenzen festsetzen
Das Wirtschaftsmodell reparieren
Die gesellschaftliche Logik verändern
Kein Utopia

12 Bleibender Wohlstand
Vorstellungen vom Wohlstand
Aschenputtel auf dem Ball ?
Das Ende des Kapitalismus ?
Es ist an der Zeit …

Anhang

Literatur

Anmerkungen