User Online: 2 | Timeout: 05:09Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Urheberwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Urheber:
Urheber Kürzel:
zus. bet. Pers.:
 
Hauptsachtitel:
Blicke wechseln.
Untertitel/Zusätze:
Kulturprojekte mit gesellschaftlicher Verantwortung.
Erscheinungsort:
Berlin
 
Remscheid
Erscheinungsjahr:
ISBN:
-
Kurzinfo:
Quelle: www.jugendhilfeportal.de
Kurzbeschreibung:

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) Kultur schreibt Erfolgsgeschichte. Über 500 Jugendliche übernehmen aktuell deutschlandweit Verantwortung in den vielfältigsten kulturellen Einsatzfeldern. Zum Abschluss des Modellprojekts JUGENDfürJUGEND liefert die BKJ in ihrer Publikation „Blicke wechseln – Kulturprojekte mit gesellschaftlicher Verantwortung″ einen umfassenden Einblick in Theorie und Praxis kultureller Freiwilligendienste.

Unsere Gesellschaft braucht Jugendliche, die sich engagieren. Sie braucht auch Kultureinrichtungen, die dieses Engagement fördern und die gesellschaftlichen Entwicklungen nicht nur beobachten und zur Diskussion stellen, sondern aktiv darauf reagieren. Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) hat sich mit dem FSJ Kultur von Anfang an dem gesellschaftlichen Diskurs des Bürgerschaftlichen Engagements gestellt: Welche Verantwortung können Jugendliche durch ihr Engagement für das Gemeinwohl übernehmen?

Mit der Unterstützung der Aktion Mensch ist die BKJ dieser Frage seit 2004 in besonderer Weise nachgegangen. Sie konnte das Modellprojekt JUGENDfürJUGEND verwirklichen. Eigenverantwortliche Projekte, die FSJ Kultur Freiwillige gezielt für Benachteiligte konzipierten, wurden finanziell und inhaltlich gefördert. So konnten Kulturprojekte angestoßen und realisiert werden, die auf unterschiedliche Weise Begegnung und Auseinandersetzung mit Menschen verschiedener Lebenswelten ermöglichten. In zwei FSJ Kultur Jahrgängen wurden Freiwillige motiviert, das eigene Umfeld und das der Einsatzstelle zu beobachten, dabei gesellschaftliche Problemlagen und Exklusionen zu identifizieren und mit kulturellen Methoden und persönlichem Engagement darauf zu reagieren.

Erfahrungen, Ergebnisse und Erkenntnisse dieses Projektes sind in der aktuellen Publikation „Blicke wechseln – Kulturprojekte mit gesellschaftlicher Verantwortung″ zusammengefasst. JUGENDfürJUGEND hat innerhalb des FSJ Kultur, aber auch darüber hinaus so viele Impulse gesetzt, dass die BKJ diese Idee fortsetzt und weiterhin kulturelle Projekte von Freiwilligen, die zur Teilhabe partizipationsferner Schichten beitragen, unterstützt.
Inhaltsverzeichnis :
Vorwort

GRUNDLAGEN: Gesellschaftliche Benachteiligung und Exklusion

PRAXIS: Kulturprojekte für Benachteiligte

KONZEPTE: Das Modellprojekt JUGEND fürJUGEND
Original-Quelle (URL):
Datum des Zugriffs:
17.04.2013