User Online: 1 | Timeout: 21:15Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Zeitschriftenausgabe
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Untertitel/Zusätze:
Rohstoffboom - Rohstofffluch
Zeitschrift/Zeitung:
Rundbrief Forum Umwelt & Entwicklung
Z-Heftnummer/-bez.:
4
Themenschwerpunkt:
Buddeln bis zum "geht nicht mehr"
Erscheinungsjahr:
Kurzinfo:
Vorwort:
Liebe Leserinnen und Leser,
Rohstoffe sind wieder ein ganz großes politisches
Thema. Staaten sichern sich den Zugriff auf
Rohstoffe, Bundesregierung, BDI und EU-Kommission
basteln an Rohstoffstrategien: Vorbei die
Zeiten, als die Weltmarkt-Preise für Rohstoffe
immer tiefer in den Keller sanken und Entwicklungstheoretiker
dies für unausweichlich erklärten.
Bisher hat Rohstoffreichtum allerdings eher selten
zu Entwicklungserfolgen geführt – die erfolgreichen Entwicklungsmodelle Ost- und
Südostasiens beruhten überwiegend darauf, dass diese Länder eben keine Rohstoffe
hatten und der Reichtum nicht aus dem Boden quoll, sondern erarbeitet werden musste.
Länder wie Nigeria, Angola oder der Irak hätten sich vermutlich viel Leid und Elend
erspart, wenn in ihrem Boden kein Öl wäre, so wie in Taiwan, Südkorea oder Japan.
Heute stehen die Zeichen wieder auf »Goldrausch« – die boomende Weltwirtschaft
verlangt immer mehr Kupfer, Seltene Erden, Tantal, Eisen und viele andere Mineralien
mehr. Auch die agrarischen Rohstoffe geraten immer mehr ins Visier der Rohstoffspekulanten.
Heute stellt sich nicht mehr die Frage, ob Rohstoffexport lukrativ ist. Die Frage
ist eher, was der Rohstoffboom anrichtet.
Rohstoff - Fluch oder Segen? Korruption und Umweltzerstörung oder nachhaltige
Entwicklung in den Exportländern? Nationalistische Außenpolitik und Hofi erung von
Diktaturen, oder gerechter Vorteilsausgleich in den internationalen Beziehungen? Und
in den Importländern geht es um die Frage, Effi zienzsteigerung und Senkung des Rohstoffverbrauchs
oder um aggressive Sicherung »unserer« Rohstoffi mporte.
Das vorliegende Heft versucht, die Bandbreite der heute hochaktuellen Rohstoffpolitik
abzudecken. Auch die Energiewende, die Effi zienzrevolution die wir für das »zukunftsfähige
Deutschland« brauchen, braucht ja Rohstoffe, wenn auch andere und weniger.
Über die Debatte, wie Rohstoffe nachhaltig genutzt werden können und welche
nationalen und internationalen Politikinstrumente dafür gebraucht werden, erhalten
Sie in diesem Heft einen aktuellen Überblick. Die umfassenden Antworten darauf gibt
es sicher noch nicht. Aber Ansätze für Teilbereiche, etwa Nachhaltigkeitszertifi zierungen
für Biomasse oder Transparenz-Initiativen im Rohstoffsektor. Rohstoffpolitik ist
ein äußerst vielschichtiges und interdisziplinäres Thema und wird auf der Agenda der
Umwelt- und Entwicklungsorganisationen stetig nach oben klettern. Auch das Forum
Umwelt & Entwicklung plant hierzu 2011 eine Reihe von Tagungen und Publikationen.
Erbauliche Lektüre wünscht
Jürgen Maier
Inhaltsverzeichnis :
Inhalt:
Editorial
Jürgen Maier
Schwerpunkt
Green New Deal und Rohstoffboom
Lili Fuhr
Gegen Ungerechtigkeit - Prinzipien für eine gerechte
Rohstoffpolitik
Tilman Santarius
Ran an den Stoff! -Wie die EU-Handels- und
Rohstoffpolitik Entwicklung untergräbt
Nicola Jaeger
Lithium fürs Volk - Begehrter Rohstoff für
Zukunftstechnologien
Daniela Honold
Regulierung und Kontrolle Lösungen für den
Ressourcenfl uch?
Heidi Feldt
Nachhaltige Ressourcenpolitik
Eike Meyer
Ressourcen nachhaltig nutzen - Die große
Herausforderung des 21. Jahrhunderts
Kora Kristof / Peter Hennicke
Sicherheit – für wen? - Von Rohstoffabhängigkeit und
Rohstoffreichtum
Lena Guesnet
Der Preis der Metalle - Kein Gold, das glänzt
Friedel Hütz-Adams
Zwei Seiten einer Medaille – Menschenrechtsverletzungen
und Umweltverschmutzung
Bernd Bornhorst / Elisabeth Strohscheidt
Fehlende internationale Unterstützung - Steht die Yasuní
ITT-Initiative Ecuadors vor dem Aus?
Sieglinde Weinbrenner
Die politische Bedeutung der Abfallwirtschaft
Hartmut Hoffmann,
Substitution als Weg aus der Knappheit
Johannes Lackmann
Rohstoff Holz- Nachhaltig nur in Grenzen nutzbar
László Maráz
Ungenutzte Chance für den Gewässerschutz – Ökonomi -
schen Instrumente der Wasserrahmenrichtlinie
Michael Bender/ Tobias Schäfer/ Alexandra Gaulke
Aktuell
Klimagipfel Cancún - Scherben aufsammeln nach dem
Debakel von Kopenhagen
Jürgen Maier
Grüne Wüste auf dem Vormarsch
Antonia Vorner
Gesellschaft für neue Agrarpolitik - 2011 startet
Kampagne zur Reform der Europäischen Agrarpolitik
Berit Thomsen
Klima-Allianz - Themenspektrum
für 2011 erweitert
Katharina Reuter
Neue AG Meere mit breitem Themenspektrum
Kai Kaschinski
Themen & AGs
Historisches Ergebnis erzielt - 10. UN-Gipfel zur
biologischen Vielfalt in Nagoya
Günter Mitlacher
Bittere Pille? - Das Protokoll gegen Biopiraterie und der
Kampf gegen Biopiraterie
Michael Frein / Hartmut Meyer
Rückenwind aus Nagoya - Mehr Schutz für die
Biologische Vielfalt
Friedrich Wulf
„Right Livelihood Award″ - Ritterschlag für
Zukunftsengagement
Mira Beinert
Wo – bitte – geht′s zur Postwachstumsgesellschaft?
Elisabeth Stiefel
Klima und Entwicklung im Doppelpack
Anke Kurat
(Über)Leben im Klimawandel
Mireille Hönicke
AEEP und der Kampf gegen die Energiearmut
Monika Hoegen
4. Netzwerk21Kongress: Kommunale
Nachhaltigkeit in Zeiten der Krise
Gudrun Vinzing
Veranstaltungen /Publikationen
Original-Quelle (URL):
Datum des Zugriffs:
09.03.2011