User Online: 6 | Timeout: 18:37Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | BNE OS e.V.  | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Freizeit auf Kosten der Natur?
Untertitel/Zusätze:
Andere Formen, Umwelt zu erfahren.
Erscheinungsort:
Frankfurt/ a. M.
Erscheinungsjahr:
ISBN:
9783596102297
 
3596102294
Inhaltsverzeichnis :
Inhaltsverzeichnis:
Einleitung
1. Natur in der Freizeit

Viermal Freizeit
Erstes Profil: Integriertes Erleben von Natur .
Zweites Profil: Natur als Dekoration
Drittes Profil: Natur zum Entdecken .
Viertes Profil: Sommer-Sonne-Disko .

Eine erste Analyse der vier Profile
Freizeit muß gestaltet werden

2. Das Bedürfnis nach Natur

Wünsche und Motive .

Hinaus ins Grüne
Reisen
Freude am Garten
Heimtiere: Anspruch oder Überforderung? .
Die kleine und die große Freizeit

Vertrautheit in der kleinen Freizeit und Neuheit in dergroßen
Natur bleibt nicht, wie sie ist
Wo Natur nur genutzt wird
Wo Naturgestaltet wird
Stolpersteine beim Versuch, Natur zu erleben
Natur muß »ordentlich« sein .
Natur muß »machbar« sein .
Natur muß »verfügbar« sein
Natur muß »schön« sein
Natur muß »passen" .
3. Natur wird genutzt und gestaltet
Natur -Teil des Raumes
Was Landschaften bieten
Funktionalisierte Natur: Tierparks und Sportstätten
Wie Natur erlebt wird
Wenn Natur gestaltet wird
Die Rolle der Gärten
Eine Herausforderung: Haus- und Heimtiere
Annäherung statt Okkupation

4. Woher wir kommen und was wir mitbringen

Menschen sind auf die Natur angewiesen

Mensch - Natur schon immer eine zwiespältige Beziehung .
Zur Begrenztheit der Weitsicht des Menschen
Wie Menschen ihr Handeln begründen
Was wir aus unserer Stammesgeschichte mitbringen

Unsere Weltsicht heute
Die Folgen linearen Denkens
Der Alltagist immerein Netzwerk

5. Was ist zu tun?

Was der einzelne tun kann
Ohne Medien geht es nicht
Die Rolle der Fachleute
Ein wichtiges Leitmotiv: Neugier
Natur ist für Kinder da
Aktiv mitwirken .

Was Planer (nicht) tun können

Anhang 1
Die wichtigsten Begriffe im Zusammenhang

Anhang 2
Hinweise auf Zeitschriften und Adressen .