User Online: 1 | Timeout: 20:17Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Empirische Untersuchungen zum Einfluss der Lebensstile auf das Umweltverhalten von Schülern verschiedener Schulformen.
Erscheinungsort:
Halle
Erscheinungsjahr:
Hochschulschriftenvermerk:
Halle, Univ., Nat. Fak. I, Diss., 2007
ISBN:
-
Kurzinfo:
Quelle: gbv.de

Mit der vorliegenden Arbeit sollten drei Ziele verfolgt werden: 1. Die Ermittlung von Lebensstiltypen von Schülerinnen und Schülern 2. Die Untersuchung der Determinationskraft der Lebensstiltypen auf das Umweltverhalten 3. Die Nutzung der empirischen Erkenntnisse für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht. Diese Studie konnte Pluralisierungen von Denk-, Wahrnehmungs- und Handlungsmustern bei Schülern und Schülerinnen empirisch nachweisen. Es sind kontextspezifische Schülertypen generiert worden, die zur Reduktion von Komplexität beitragen können und neue umwelterzieherische Perspektiven eröffnen. Zumindest wird das traditionelle Diskursmuster der Umweltbildung ergänzt. Es handelt sich bei den Lebensstilen Jugendlicher um Mischungen von einzelnen Werten, Lebenszielen, Einstellungen, Geschmacksmuster, expressive interaktive Verhaltensmuster und tatsächlichem Umweltverhalten, die patchworkartig völlig Verschiedenes, häufig gar nicht zueinander Passendes miteinander verbinden. Offenkundig leistet das Lebensstilkonzept eine Synthetisierung von Lebensorientierungen und bereichsspezifischen Verhaltensweisen. Der Lebensstil erweist sich nach diesen empirischen Ergebnissen partiell als handlungsleitende Instanz im Leben der Schülerinnen und Schüler...
Inhaltsverzeichnis :
Inhaltsverzeichnis

1 EINLEITUNG UND AUFGABENSTELLUNG

2 THEORETISCHER TEIL
2.1 Forschungsstand zur Umwelterziehung und begriffliche Orientierung
2.2 Der Lebensstilansatz in der Umweltbewusstseinsforschung
2.2.1 Das Lebensstilkonzept in der Sozialwissenschaft
2.2.2 Theoretische Ansätze und empirische Klassifizierung
2.2.3 Der ökologische Kontext

3 UNTERSUCHUNGSDESIGN
3.1 Die Methoden
3.2 Die Durchführung der Datenerhebung
3.2.1 Die Untersuchungspopulation
3.2.2 Der Pretest
3.2.3 Die Hauptuntersuchung
3.2.4 Das eingesetzte Messinstrument - Der Fragebogen -
3.2.4.1 Die unabhängigen Variablen
3.2.4.2 Die abhängigen Variablen
3.2.4.3 Die passiven Stildiskriptoren
3.3 Datenstrukturierung und Datenreduktion
3.3.1 Evaluative Orientierung
3.3.1.1 Werte und Lebensziele
3.3.1.2 Einstellungen
3.3.2 Kultureller Geschmack
3.3.2.1 Einrichtungspräferenzen
3.3.2.2 Kleidungsstil
3.3.2.3 Musikgeschmack
3.3.2.4 Fernsehinteressen
3.3.3 Expressive interaktive Verhaltensmuster
3.3.3.1 Freizeitgestaltung
3.3.3.2 Persönlichkeit
3.4 Die Konstruktion der Lebensstiltypen
3.4.1 Die Clusteranalysen
3.4.2 Die Beschreibung der Protoformen der Lebensstilgruppen
3.4.2.1 Gruppe 1: Die extrovertierten Individualisten
3.4.2.2 Gruppe 2: Die Passiv-Unauffälligen
3.4.2.3 Gruppe 3: Die Aktiven Materialisten
3.4.2.4 Gruppe 4: Die Engagierten Konservativen
3.4.3 Hypothese
3.4.3.1 Die demographischen Faktoren (Demographische Faktoren)
3.4.3.2 Die situativen und objektiven Rahmenbedingungen

4 DIE PROTOFORMEN DER LEBENSSTILGRUPPEN UND DAS
UMWELTVERHALTEN
4.1 Die umweltverhaltensrelevanten Merkmale
4.1.1 Die Faktorenstruktur der umweltverhaltensrelevanten Merkmale
4.1.1.1 Das Verbraucherverhalten im ökologischen Kontext
4.1.1.2 Das Energieverhalten im ökologischen Kontext
4.1.1.3 Das Verkehrsverhalten im ökologischen Kontext
4.1.1.4 Das Abfallverhalten im ökologischen Kontext
4.2 Hypothesen
4.3 Die Lebensstilgruppen und ihr Verhalten im ökologischen Kontext
4.3.1 Interpretation der Ergebnisse
4.3.1.1 Die Lebensstilprotoformen und das Verhalten in den einzelnen Segmenten

5 SCHLUSSFOLGERUNGEN FÜR DEN MATHEMATISCH-NATURWISSENSCHAFTLICHEN
UNTERRICHT
5.1 Die Umweltbewussten: Engagierte Konservative
5.2 Die Nicht- bzw. Weniger-Umweltbewussten: Die extrovertierten Individualisten,
die Passiv-Unauffälligen und die Aktiven Materialisten

LITERATURVERZEICHNIS
ANHANG
A1 Verzeichnis der involvierten Schulen
A2 Antrag auf Unterstützung
A3 Fragebogen
A4 Datenillustration
A5 Materialband
DANKSAGUNG
ERKLÄRUNG
LEBENSLAUF
Download Datei:
Original-Quelle (URL):
Datum des Zugriffs:
08.01.2021