User Online: 3 | Timeout: 19:12Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | BNE OS e.V.  | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Gestatten: Mein Name ist Hase.
Untertitel/Zusätze:
Geschichte und Geschichten eines norddeutschen Flusses.
Erscheinungsort:
Erfurt
Erscheinungsjahr:
ISBN:
9783866806412
Titelbild:
Kleinbild
Kurzinfo:
Verlagsinfo: Gestatten: Mein Name ist Hase - Geschichte und Geschichten eines norddeutschen Flusses
Heimatarchiv

Niedersachsen

Die Hase fließt auf etwa 170 Kilometern durch West-Niedersachsen und findet schließlich über die Ems ihren Weg zur Nordsee. In ihrer langen Geschichte hat sie ihren Lauf häufig verändert, in den meisten Fällen durch Eingriffe der Menschen, die an ihr leben und für die der Fluss oft nicht nur Segen, sondern leider auch Fluch war.

Fasziniert von der Hase lädt Wolfgang Osthus in diesem informativen Band auf eine Spurensuche entlang des norddeutschen Flusses ein. Der Leser erkundet seine Entstehung und seine geografischen Besonderheiten wie die Bifurkation, den Alfsee, die Artländer Melioration, den Quakenbrücker Überfall oder die Mäander im Unterlauf. Aber vor allem geht er den Geschichten rund um die Hase auf den Grund, die seit jeher von Streitigkeiten um das Wasser geprägt waren. In zahlreichen interessanten Episoden beschreibt Wolfgang Osthus, wie die Menschen in Osnabrück, Bramsche, Bersenbrück, Badbergen, Quakenbrück, Menslage, Essen i. O., Löningen, Herzlake, Haselünne und Meppen mit Niedrig- und Hochwassern umgingen, wie sie ihren Fluss begradigten und in Kanäle lenkten, verschmutzten und nun wieder revitalisieren.

In diesem reich und zum Teil farbig illustrierten Band werden Natur- und Sportbegeisterte, Angler oder einfach an der regionalen Geschichte Interessierte alles über die Hase erfahren, was sie schon immer wissen wollten.
Inhaltsverzeichnis :
Ein Wort vorab

1. Die Hase - der bedeutendste Nebenfluss der Ems
Schon ihr Name hat Geschichte
Woher sie kommt, wohin sie will, wer sie begleitet
Durch vier Beckenlandschaften führt ihr Weg

2. Geografische Besonderheiten entlang der Hase
Fünf Quellen bringen die Hase in Fluss
Von der Natur vorgezeichnet - von Menschen geprägt:
die Bifurkation bei Gesmold
Der Mittellandkanal kreuzt den Flussverlauf
Die Hase - „Nil des Artlandes"
Quakenbrück - die Stadt mit den sieben Hase-Armen
Und plötzlich geht's nicht weiter
Im Unterlauf schlägt die Hase Haken

3. Geschichte und Geschichten von und an der Hase
Aus der Urlandschaft wird eine Kulturlandschaft
Erste Siedlungen in der Niederung des Osnabrücker Nordlandes
Schwemmsande und Überschwemmungen
Hase-Hochwasser - ein Problem über Jahrhunderte
Fluch und Segen - Die zwei Seiten einer Medaille
Osnabrück - Leben an und mit der Hase
Die Tuchmacherstadt Bramsche und die Hase
Das Berieselungssystem der Artländer Melioration
Die Kraß des fließenden Wassers - Mühlen im Osnabrücker Nordland
Der Hase-Überfall bei Quakenbrück mit wechselvoller Geschichte
Herzlake, Haselünne, Meppen - drei Hase-Städte im Unterlauf
Träumen ist erlaubt - aber nicht jeder Traum geht in Erfüllung
Die Hase als Schiffahrtsweg
Ein Stausee im Hasetal bei Osnabrück
Eine Sohlgleite als Aufstiegshilfefür Fische
Der Alfsee
Revitalisierungsprojekte entlang der Hase
Die Vegetation an der Hase im Wechsel der Jahreszeiten
Petri Heil!
Wassersport auf der Hase

4. Die Hase lockt als Freizeitziel

5. Ein paar Seiten zum „Überfliegen"

Danksagung

Bild- und Quellennachweis

Literaturnachweis