User Online: 3 | Timeout: 21:12Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | BNE OS e.V.  | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Globales Lernen.
Untertitel/Zusätze:
Die Überwindung des nationalen Ethos.
Erscheinungsort:
Innsbruck
Erscheinungsjahr:
Hochschulschriftenvermerk:
Zugl.: Wien, Univ., Diss., 1999 u.d.T.: Forghani-Arani, Neda: Erziehung zum globalen Bewußtsein - Bewußtseinsbildung für die globale Gesellschaft
ISBN:
3706515520
 
9783706515528
Titelbild:
Kleinbild
Kurzinfo:
Quelle: http://www.fachportal-paedagogik.de/fis_bildung/suche/fis_set.html?FId=634000

Abstract:

Die Entwicklung zu einer globalen Gesellschaft ist unausweichlich.... Die weltweite Vernetzung und die zunehmende Globalisierung aller Lebensverhältnisse sind als Erscheinungsbilder der zwingenden Entwicklung zu einer Weltgesellschaft zu betrachten. Um dieser komplexen, vernetzten, globalisierten Wirklichkeit wirksam begegnen zu können, muss ein entsprechender Bewußtseinswandel stattfinden. Die Entwicklung eines globalen Bewusstseins gilt als Gegenstand vieler aktueller Ansätze, die sich mit der Zukunftsfähgikeit der Menschheit befassen. Die vorliegende Publikation ... setzt sich mit diesem Themenkreis von einem pädagogischen Standpunkt auseinander ... . Die Arbeit beginnt mit einer ... Standortbestimmung an Hand von Berichten zur Weltlage. Das erste Kapitel befasst sich mit dem Werdegang, dem aktuellen Zustand und den Zukunftsaussichten der Menschheit, wobei hier besonders jenen Denkansätzen der Vorzug gegeben wurde, welche die Weltlage sowohl analytisch als auch ganzheitlich und zusammenhängend betrachten. Aufgrund seiner globalen Erkenntnisperspektive wurde der systemische Ansatz als theoretischer Rahmen für die Arbeit ausgesucht, welcher im zweiten Kapitel diskutiert wird. Die aktuelle Diskussion um Zukunftsbewältigung und globale Ethik wird im dritten Kapitel behandelt. Der sich aufdrängenden Frage des Lernens für die Zukunft wird im vierten Kapitel nachgegangen. Das fünfte Kapitel einhaltet eine pädagogische Konkretisierung der vorangegangenen Überlegungen. Hier wird das Konzept des Globalen Lernens als eine pädagogische Antwort auf die Globalisierung vorgestellt. Im letzten Kapitel werden Beispiele aus bestehenden Ansätzen und Modellen einer Erziehung zum globalen Bewusstsein exemplarisch dargestellt. (DIPF/ Orig.).