User Online: 3 | Timeout: 18:44Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Marken entstehen im Kopf des Verbrauchers.
Untertitel/Zusätze:
Eine kritische Analyse.
Erscheinungsort:
München
Erscheinungsjahr:
Hochschulschriftenvermerk:
Zugl.: München, Univ., Diplomarbeit, 2002
ISBN:
3934491871
 
9783934491878
Inhaltsverzeichnis :
Inhaltsverzeichnis
Seite
Abbildungsverzeichnis
Abkürzungsverzeichnis
1 Einführung
1.1 Relevanz des Themas
1.2 Zielsetzung und Aufbau der Arbeit
2 Erklärungsansätze zum Wesen der Marke
3 Der Markenentstehungsprozess
3.1 Informationsaufnahme
3.1.1 Kontaktmöglichkeiten
3.1.2 Physische Aufnahme
3.1.3 Informationsselektion
3.2 Informationsverarbeitung
3.2.1 Psychische Aufnahme
3.2.2 Informationsspeicherung
3.2.2.1 Lernen kognitiver Inhalte
3.2.2.2 Lernen von Gefühlen
3.2.2.3 Lernen durch Bilder unterschiedlicher Sinnesmodalitäten
3.2.3 Einstellungs- und Imagebildung
3.3 Gedächtnisbild der Marke
3.3.1 Auf- und Abbau des Markenbildes
3.3.2 Modelle zur Darstellung des Markenwissens im Gedächtnis
3.3.2.1 Markenschemata
3.3.2.2 Semantische Netzwerke
4 Implikationen für das Markenmanagement
5 Zusammenfassung
Literaturverzeichnis
Abbildungsverzeichnis
Abbildung 1: Der Markenentstehungsprozess
Abbildung 2: Lern- und Vergessenskurve
Abbildung 3: Vergessen und erneutes Lernen
Abbildung 4: Behalten von belanglosen und bedeutsamen Wörtern nach absichtlichem und beiläufigem Lernen
Abbildung 5: Availibility of two coding Systems as a function of Stimulus concreteness
Abbildung 6: Die Markenbekanntheitspyramide
Abbildung 7: Operationalisierung des Markenwissens der Konsumenten
Abbildung 8: Markenwissen zu Milka dargestellt als semantisches Netzwerk