User Online: 2 | Timeout: 16:38Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Urheberwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Urheber:
Urheber Kürzel:
zus. bet. Pers.:
Hauptsachtitel:
Bildung für alle.
Untertitel/Zusätze:
Gleichstellung der Geschlechter - der Sprung zur Gleichberechtigung.
 
Deutsche Übersetzung des Unesco-Summary Report 2003/2004.
Erscheinungsort:
Bonn
Erscheinungsjahr:
ISBN:
-
Inhaltsverzeichnis :
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Einleitung
1. Rechte, Gleichberechtigung und „Bildung für alle″
1.1 Ein wirtschaftlicher und sozialer Imperativ
2. Auf dem Weg zu EFA: Bewertung der Fortschritte
2.1 Das formale Bildungswesen und die geschlechterbezogenen Ziele
2.2 Vorschulunterricht: Ungleichmäßige Erfassung
2.3 Lernangebote für Alltagsfähigkeiten und Lese-/Schreibfähigkeit
2.4 Qualität der Bildung
2.5 Ein neuer Index zum Vergleich von Fortschritten
3. Welche Hürden bestehen für Mädchen immer noch?
3.1 Rechte auf Bildung: Faktoren außerhalb der Schule
3.2 Arbeitende Kinder: Großes Hindernis für Schulbildung
3.3 Im Namen der Tradition
3.4 HIV/Aids, Konflikte und Behinderungen
3.5 Angemessene und unentgeltliche Schulbildung
3.6 Können nichtstaatliche Anbieter der Mädchenbildung Schubkraft verleihen?
3.7 Rechte innerhalb der Bildung: Sichere Schulen, faire Behandlung
3.8 Rechte aus der Bildung
4. Lehren aus positiven Beispielen
4.1 Weltwirtschaftliche Veränderungen
4.2 Demographischer Wandel
5
4.3 Mädchengerechte staatliche Politik
4.4 Herstellung von Chancengleichheit: Die Kosten der Mädchenbildung
4.5 Neugestaltung der Schulwelt
4.6 NRO und neue Bildungsmodelle
4.7 Schlussfolgerungen
5. Von Zielen zu Reformen: Nationale Strategien in der Umsetzung
5.1 Entscheidende Faktoren
5.2 Das Zeitalter der Selbst-verpflichtungen und Ziele
5.3 Industrieländer: Zusammenhalt und Wettbewerbsfähigkeit
5.4 Führung zeigen
5.5 Zivilgesellschaft: Dialogmöglichkeiten
5.6 Dezentralisierung zur Verbesserung des Unterrichts?
5.7 Die Grundschulbildung bezahlbar machen
5.8 Umgang mit EFA in den Industrie- und Transformationsländern
5.9 Reformen für bessere Bildung sind ein globales Anliegen
6. Erfüllung unserer internationalen Zusagen
6.1 Gesamthöhe der Hilfe steigt langsam, aber stetig an
6.2 Hilfe fließt in erfolgreichere Bildungssysteme
6.3 Multilaterale Entwicklungshilfe
6.4 Berücksichtigung von Geschlechterfragen
6.5 Internationale Initiativen
6.6 Projekte, Dekaden und Kampagnen
6.7 Ausbau der Koordination
6
6.8 Bessere Daten, bessere Überwachung
6.9 Modellprojekte: Zusammenarbeit zwischen Organisationen
7. Geschlechtersensible Konzepte für EFA
8. Zusammenfassung.
Original-Quelle (URL):