User Online: 1 | Timeout: 19:43Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Herausgeberwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Herausgeber/-in:
 
zus. bet. Körpersch.:
Hauptsachtitel:
Kindheit und Jugend im Wandel! Umweltbildung im Wandel?
Untertitel/Zusätze:
14. Internationale Sommerakademie St. Marienthal.
Erscheinungsort:
Berlin
Erscheinungsjahr:
ISBN:
9783503116287
 
3503116281
Titelbild:
Kleinbild
Aufsätze:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kurzinfo:
Quelle:.lehmanns.de
Wie gelingt eine tragfähige Umweltbildung in Zeiten sich wandelnder Sozialstrukturen und angesichts eines geänderten Mediennutzungsverhaltens von Jugendlichen? Diese Frage diskutierten Fachleute aus dem Schulwesen, aus Umweltbildungszentren, Universitäten, Museen, Großschutzgebieten sowie Experten neuer Medien im Rahmen eines Fachsymposiums. Betont wurde dabei die Bedeutung eines kontinuierlichen Dialogs der Umweltbildungsakteure, ebenso wie die stete Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung für alle Bereiche der Umweltbildung. Dieser Band fasst die Vorträge der 14. Sommerakademie der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zusammen. Er wendet sich gleichermaßen an Pädagogen in schulischen, außerschulischen und berufsbildenden Einrichtungen, an Umweltbildungsakteure, Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft sowie an interessierte Laien, die sich Rat von fachlicher Seite erhoffen.

Wie gelingt eine tragfähige Umweltbildung in Zeiten sich wandelnder Sozialstrukturen und angesichts eines geänderten Mediennutzungsverhaltens der Jugendlichen?
Diese Frage diskutierten Fachleute aus dem Schulwesen, aus Umweltbildungszentren, Universitäten, Museen, Großschutzgebieten sowie Experten neuer Medien im Rahmen eines Fachsymposiums. Betont wurde dabei die Bedeutung eines kontinuierlichen Dialogs der Umweltbildungsakteure, ebenso wie die stete Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung für alle Bereiche der Umweltbildung.
Dieser Band fasst die Vorträge der 14. Sommerakademie der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) zusammen.
Inhaltsverzeichnis :
Inhalt:

Begrüßung: Abtissin Sr. M. Regina Wollmann OCist

Einführung
Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde

Bildung und Wissen als Motoren für nachhaltige Entwicklung
Ministerin Tanja Gönner

Einfache Naturbildung oder Eventvergnügen?
Prof. Dr. Gerhard Trommer

Verantwortung lernen am PC?
Möglichkeiten und Grenzen neuer Medien
Dr. Florian Stadlbauer

Potenziale der Umweltbildung zwischen Bildungsreform und virtuellen Welten
Prof. Dr. Gerhard de Haan

Arbeitsgruppe 1: Umweltbildung in der Schule
Teil 1: Anforderungen, Perspektiven, Potenziale
BNE im Elementar, Primar- und Sekundarbereich - Schwierigkeiten und Möglichkeiten aus biologiedidaktischer Perspektive
Dr. Jorge Groß

BNE und Globales Lernen in der Grundschule - Impulse aus der Praxis
Eva-Maria Kohlmann

Bewertungskompetenz und BNE in der Sekundarstufe - Planspiele als Lernansatz mit Alltags- und lch-Bezug
Dr. Dietmar Höttecke

Bildung für Nachhaltige Entwicklung in der Ganztagsschule - Chancen und Erfordernisse für außerschulische Akteure
Diana Grundmann

Teil 2: Lernen durch Engagement

Lernen durch Verantwortung - Nachhaltige Schülerläden an Grundschulen
Beatrice von Monschaw

Schülerfirmen auf dem Kiez? Lernen durch Engagement in der Rütli-Schule
Aleksander Dzembritzki

Heldenzeit für Nachhaltigkeit - Eine Aktion der Kölner Georgspfadfinder für alle Kinder und Jugendlichen?
Dr. Gregor Raddatz

Entdecke die Vielfalt der Natur! - Jugendwettbewerbe zur Förderung von Partizipation?
Vera Pfister

Zusammenfassung der Arbeitsgruppe
Dr. Alexander Bittner, Dr. Jorge Groß

Arbeitsgruppe II: Infozentren und Ausstellungen - Modellhafte Ansätze informeller Umweltbildung

Informelle Umweltbildung im Kontext von Umweltkommunikation
Dr. Lars Wohlers

Nationalparkzentrum Kellerwald - Raum für Wildnis & Menschen
Katrin Schneider

Das Erlebniszentrum Naturgewalten
Matthias Kutsch

Interaktion zwischen Exponat und Besucher - Ausstellungen als Medium der informellen Umweltbildung
Prof. Dr. Willfried Janssen

Umweltkommunikation im Fledermauszentrum NOCTALIS, Bad Segeberg
Dr. Anne Ipsen

Die Ostsee - Eine Umwelterlebnisausstellung im OZEANEUM Stralsund
Dr. Dorit Liebers-Helbig

Ausstellungen als Medium der (schulischen) Umweltbildung
Dr. Silke Kleinhückelkotten

Wanderausstellungen - Innovative Wege zur Vermittlung von Umwelthemen
Martin Schulte

Evaluation für Ausstellungen - in fünf Akten
Monika Weyer, Eva Siekierski, Patricia Munro

Zusammenfassung der Arbeitsgruppe II ...........
Thomas Pyhel

Arbeitsgruppe III: Berufsbildung und Nachhaltigkeit - Erfolge, Perspektiven, Potenziale

Arbeitsmärkte der Zukunft - Herausforderungen für eine Ä nachhaltige Entwicklung
Barbara Hemkes

Erfahrungen bei der Gestaltung einer nachhaltigen Verbundausbildung in naturwissenschaftlichen Berufen
Dietmar Lommatzsch

Qualifizierung benachteiligter Jugendlicher in Beschäftigungsgesellschaften am Beispiel von Recyclingmöbeln
Dr. Werner Baumann, Johann Helm

Berufsbildung ftir nachhaltige Entwicklung - Status quo, Perspektiven, Potenziale
Wolfram Seitz-Schüle

Bildungskooperation zwischen Hochschule, Berußschule und Modellbetrieben am Beispiel der Gemeinschaftsverpflegung
Prof. Dr. Petra Teitscheid

Juniorenfirmen auf dem Weg zum nachhaltigen Wirtschaften (kurz: JuniorenGrün)
Konrad Kutt

Berußerziehung zur Nachhaltigkeit in einer modellhaft schulintegrierten Produktionsschule
Wilfried Steenblock

Bildungstransfer durch die Good-Pratice-Agentur Nachhaltigkeit in Berufsbildung und Arbeit
Dr. Klaus-Dieter Mertineit

Zusammenfassung der Arbeitsgruppe
Verena Exner

Arbeitsgruppe IV: Bildungszentren im Wandel - Teil 1: Entwicklung, Erfolge, Qualität

Umweltbildungszentren - Herausforderungen in einer sich wandelnden Bildungslandschaft
Marion Loewenfeld

Umweltbildungszentren in Großschutzgebieten - Bildung jenseits des Naturschutzes
Lukas Laux

Umweltbildungszentren in Ballungsräumen - Partizipation und Vernetzung als Innovationsimpuls für die Umweltbildung
Martin Ehrlinger

,,Studio HOINK - Vielfalt entdecken, Schöpfung bewahren!" ,Podcasting, Biodiversität und Kirche' - in einem (Umwelt-)Bildungszentrum .........310
Elmar Schäfer

Teil 2: Qualitätsentwicklung in der Umweltbildung

Zertifizierung - ein Allheilmittel? Wie viele Modelle braucht der Markt?
Jürgen Blucha

Marketing qualifiziert für BNE - Ein partizipativer Marketing- und Qualitätsentwicklungsprozess
Barbara Rasche

Das bundesweite ,,,ZertifikatWaldpädagogik"
Berthold Reichle

Braucht die Umweltbildung Zertifikate?
Richard Häusler

Zusammenfassung derArbeitsgruppe IV
Dr. Alexander Bittner, Lukas Laux

Arbeitsgruppe V: Großveranstaltungen, Fernsehen, Hörfunk - Chancen durch informelle Umweltbildung

Umweltkommunikation auf Großveranstaltungen - Informelle Umweltbildungsangebote
Dr. Susanne Eich

Umwelt erleben - Der Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich
Rüdiger Biehl

Umweltkommunikation und Medien
Anna Lena Etzbach

Jugendumweltbildung beim Weldugendtag:,,global village - Erneuerbare Energien für eine zukunftsfähige und gerechte Welt"
Eva Mutschler-Oomen

Innovation trifft Tradition - Der Innovationspark beim Tag der Niedersachsen
Martin Schulte

Umweltbildung und Kulturlandschaft am Beispiel historischer Weinberge
Sebastian Schwab

Zusammenfassung der Arbeitsgruppe V
Thomas Pyhel

Arbeitsgruppe VI: Computer, Internet, Handy & Co. - Jugendliche mit Umweltthemen effektiv erreichen
Die Nutzung neuer Medien in der Umweltkommunikation
Ulrike Peters

Wie nutzen Kinder und Jugendliche Computer, Handys und das Internet? Ergebnisse der JIM-Studie
Thomas Rathgeb

Projektservice für aktive junge Naturschützer im Internet
Christine Sauer

Informationen zum Umweltschutz fiir Schüler und Interessierte - UmweltschutzWeb.de
Christoph Schneider

Web 2.0 plus - Arbeitsabläufe konsequent ins Internet verlagern
Mark Probst

Nutzung digitaler Medien als Bestandteil von Bildungskonzepten
Uwe Rotter

Computersimulationen und Schutz der biologischen Vielfalt verbinden
Dr. Karin Ulbrich

Der Zoo Osnabrück auf neuen Wegen - Moderne Präsentation von Tier- und Umweltdaten
Christian Plass, Jörg Fliße

Umweltinformationen mit mobilen Empfangsgeräten im Naturpark Hohe Mark
Frank Wulf

Jugendaktion Future Friends -,,Mit kleinen Schritten Großes bewirken und persönlich profitieren"
Bernd Lampe

Zusammenfassung der Arbeitsgruppe VI
Ulrike Peters, Dr. Markus Große Ophoff

Ausblick

Fördermöglichkeiten des Bundesumweltministeriums in der Umweltbildung
Dr. Jutta Emig

Fördermöglichkeiten im Bereich Umweltbildung bei der AIIianz Umweltstiftung
Peter Wilde

Fördermöglichkeiten der DBU im Bereich Umweltbildung
Dr. Ulrich Witte