User Online: 3 | Timeout: 12:02Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | BNE OS e.V.  | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Erlebnispädagogik und ökologische Verantwortung.
Untertitel/Zusätze:
Erleben und Handeln im Spannungsfeld von Naturnutzung und Naturschutz.
Erscheinungsort:
Butzbach
Erscheinungsjahr:
Hochschulschriftenvermerk:
Zugl.: Bamberg, Univ., Diss., 1997
ISBN:
3932079485
Kurzinfo:
Verlagsinfo:

Im Zusammen von Kultur und Natur in der modernen Zivilisation sind einerseits die zunehmende Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, andererseits die Entfremdung des Menschen von der Natur zu beachten. Der sich daraus ergebenden ökologischen Problematik, in der sich auch die Erlebnispädagogik als aktueller Trend zurechtzufinden hat, nimmt sich der Autor an. Letztlich geht es um die Realisierung eines zukunftsfähigen und damit ökologisch verantwortungsbewußten Lebensstils. Naturnutzung durch Sport oder Tourismus kann auf Dauer nicht eine Flucht vor belastenden Lebensbedingungen in der Welt des Arbeitens und Wohnens darstellen. Albin Muff legt eine grundlegende Studie vor, um dem Entfremdungsprozeß entgegenzutreten, so daß insbesondere junge Menschen ein Bewußtsein für die komplexe Vernetzung natürlicher Lebensvorgänge entwickeln können, ohne jedoch Raubbau an der Natur zu betreiben. Neben Zielkonflikten ökologischer Bildung und Erziehung, sowie Grundlagen der Erlebnispädagogik, zeigt der Autor handlungsorientierte Ansätze zur Umweltbildung und entwickelt konzeptionelle Folgerungen für eine ökologisch orientierte Erlebnispädagogik.
Inhaltsverzeichnis :
Inhaltsverzeichnis:

1 Einleitung
1.1 Motivation und Zweck
1.2 Eingrenzung der Studie
1.3 Zum Problem der Methodenwahl

2 Problemstellung: Zielkonflikte ökologischer Bildung und Erziehung
2.1 Abgrenzung der Begriffe Pädagogik und Ökologie
2.2 Zur Problematik des Erziehungsziels "Ökologische Verantwortung"
2.3 Zwischen ökopädagogischen Ansprüchen und dem Bedürfnis nach
Spannung und Aktschen

3 Grundlegung der Erlebnispädagogik
3.1 Die Erlebnistherapie Kurt HAHNs
3.2 Zur Definition der Erlebnispädagogik
3.3 Wirksamkeit erlebnispädagogischer Prozesse

4 Handlungsorientierte Ansätze zur Umweltbildung
4.1 Sportwissenschaftliche Ansätze
4.1.1 Umweltbildung im verbandlich organisierten Sport
4.1.2 Umwelterziehung aus sportsoziologischer Perspektive
4.1.3 Die "alternative" Sport- und Bewegungskultur
4.2 Grundsätzliche Anmerkungen zur Entwicklung einer ökologisch orientierten Pädagogik
4.3 Umwelterzieherische Ansätze
4.3.1 Ausgangspunkt einer weltweiten Umwelterziehung
4.3.2 Zum heutigen Stand der Umwelterziehung in der Bundesrepublik Deutschland
4.3.3 Ausgewählte handlungsorientierte Modelle der Umwelterziehung
4.3.3.1 Die Projektmethode
4.3.3.2 Regionales Lernen an Lernstandorten
4.4 Ökopädagogische Ansätze
4.4.1 Ökopädagogische Kritik an der technokratischen Umwelterziehung
4.4.2 Die Konstruktion einer ökologischen Pädagogik
4.4.3 Handlungsorientierte Modelle der Ökopädagogik
4.4.3.1 Öffentlichkeitswirksame umweltpolitische Aktionen
4.4.3.2 Naturerfahrungsübungen
4.5 Exkurs: Und wie umweltbewußt sind die Umweltschützer?

5 Ökologische Ansätze in erlebnispädagogischen Praxiskonzepten
5.1 Zur Methode der Literatursichtung
5.2 Fehlerquellen
5.3 Ergebnisse der Literatursichtung
5.3.1 Zeitliche Entwicklung der ökologischen Dimension in erlebnispäda-
gogischen Konzepten
5.3.2 Regionale Unterschiede
5.3.3 Erlebnispädagogische Aktionsformen und ökologische Ziele
5.3.4 Ökologische Zielsetzungen und unterschiedliche Zielgruppen in der
erlebnispädagogischen Praxis
5.3.4.1 Differenzierung nach Altersgruppen
5.3.4.2 Differenzierung nach sozialem Status
5.3.5 Geschlechtsspezifische Aspekte der Literatursichtung

6 Konzeptionelle Folgerungen für eine ökologisch orientierte Erlebnispädagogik
6.1 Ethik und Menschenbild einer ökologisch orientierten Erlebnispädagogik
6.2 Erziehungs- und Bildungsziele
6.2.1 Globalziel ökologische Bewußtseinsbildung
6.2.2 Ökologische Werte und Einstellungen
6.2.3 Ökologisches Denken und Wissen
6.2.4 Ökologische Sprachkompetenz
6.2.5 Ökologische Handlungskompetenz
6.3 Didaktische Prinzipien
6.3.1 Ökologisierung der Rahmenbedingungen
6.3.2 Problemorientierung und Situationsbezug
6.3.3 Lernen durch Erfahrung
6.3.4 Reflexive Elemente als konstitutiver Bestandteil erlebnispädagogischer Programme
6.3.5 Interdisziplinarität
6.3.6 Kooperation mit anderen Institutionen und externen Fachleuten
6.4 Erforderliche Qualifikationen der Leitungspersonen

7 Ausblick
7.1 Vom Ideal der Ganzheitlichkeit
7.2 Wege zur Lösung der dialektischen Spannung zwischen Naturnutzung und Naturschutz

Anhang: Verzeichnis aller berücksichtigten erlebnispädagogischen Projektbeschreibungen