User Online: 2 | Timeout: 07:01Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Nachhaltigkeit, Bildung und Zeit.
Untertitel/Zusätze:
Zur Bedeutung der Zeit im Kontext der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der Schule.
Erscheinungsort:
Hohengehren
Erscheinungsjahr:
Hochschulschriftenvermerk:
Zugl.: Kassel, Univ., Habil.-Schr., 2004
ISBN:
3896769642
 
9783896769640
Kurzinfo:
Klappentext:

Das Buch nimmt die Begriffe Nachhaltigkeit und Bildung beim Wort. Was sonst fast immer übersehen wird, steht hier im Zentrum: Sowohl für den Nachhaltigkeits- wie für den Bildungsbegriff ist die Zeitdimension konstitutiv. Denn ohne eine explizite Vorstellung über die Zeitlichkeit von Prozessen lässt sich weder eine wünschenswerte Entwicklung der ökologischen, ökonomischen und sozialen Außenverhältnisse (Nachhaltigkeit), noch der sowohl körperlichen als auch kognitiven, affektiven und moralisch-ethischen Innenverhältnisse des Individuums (Bildung) entwerfen.
Der Autor zeigt, wie mit Hilfe der Ökologie der Zeit - einem nochjungen, radikal interdisziplinären Ansatz - Bildung für eine nachhaltige Entwicklung aus einem Guss begriffen werden kann. Das Buch analysiert, wie in der kapitalistischen Moderne und Postmoderne durch einen unangemessenen Umgang mit Zeit sowohl die Eigenzeiten der Umwelt wie der Innenwelt des Menschensystematisch vergewaltigt werden. Die Analyse rekonstruiert und präzisiert durch einen zielgerichteten Blick auf implizite Zeitlichkeiten in zentralenumweltpädagogisch relevanten Diskursen, wieviel Zeit wir uns im Umgang mit unserer natürlichen Umwelt, unserer sozialen Mitwelt und uns selbst lassen müssen. Daraus werden zum Schluss konkrete Handlungsempfehlungen für Unterricht und Schulentwicklung abgeleitet.
Das Buch zielt letztlich auf ein wissenschaftlich abgesichertes, engagiertes Plädoyer für das Zeitlassen - auch in der Schule.
Inhaltsverzeichnis :
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung: Auf der schwierigen Suche nach diskursiven Anschlüssen

I. Ausgangspunkt: Die pädagogischen Diskurse über Nachhaltigkeit und ihre Anschlussprobleme

A. Der engere pädagogische Nachhaltigkeitsdiskurs
1. Zum Erkenntnisstand über die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
2. Akzentsetzungen einzelner Autoren
a. Bildung für Nachhaltigkeit und Verhalten
b. Bildung für Nachhaltigkeit und Struktur- bzw. Prozessgestaltung
c. Bildung für Nachhaltigkeit und kulturell-ethisches Selbstverständnis
3. Fazit: Anschlussprobleme und der Zeitbegriff als Brücke

B. Die pädagogischen Nachbardiskurse zu Umwelt und Zeit
1. Umwelt und Zeit als isolierte Themen
a. Umwelt als Thema
b. Zeit als Thema
c. Fazit: Erkenntnisse und Fragen
2. Verknüpfung von Umwelt und Zeit
3. Fazit: Anschlussprobleme und der Ressourcen- und Ökologiebegriff als Brücke

C. Fazit: Anforderungen an einen integrativen Ansatz

II. Neuansatz: Bildungstheoretische Herausforderung und die Antwort der Ökologie der Zeit

A. Bildungstheoretische Herausforderung
1. Bildung und Zukunft
2. Die Gefährdung von Zukunft und die Ziele von Bildung

B. Die Ökologie der Zeit
1. Raumdimension: Elemente und Anordnung
2. Bewegung: Austausch- und Verarbeitungsprozesse
3. Zeitdimension
a. Systemzeit, Eigenzeit, Elastizität
b. Synchronisation/Resonanz von System-/Eigenzeiten
c. Evolution und die Genese von Ressourcen
4. Ökologie der Zeit und kapitalistische Moderne
a. Beschleunigung und die Suche nach den kulturalen/sozialen Zeiten und Ressourcen
b. Der Produktionismus und die systematische Vernachlässigung der Reproduktion

C. Fazit: Allgemeine Maßstäbe für eine zeitökologische Praxis - auch im Hinblick auf Bildung

III. Zeitökologische Grundlagen der Umweltbildung I: Zeitmaße für den Umgang mit der außermenschlichen Natur - die Objektseite von Bildung

A. Der kulturale Aspekt und die Ökonomie
1. Zur Inhaltsdimension einer zeitökologisch orientierten Ökonomie
a. Das einfache Quellen-Senken-Konzept
b. Das Konzept der Naturproduktivität und die Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsregeln
c. Das Konzept des Vorsorgenden Wirtschaftens
2. Zur Verfahrensdimension einer zeitökologisch orientierten Ökonomie

B. Der soziale Aspekt und die Politik
1. Zur Inhaltsdimension einer zeitökologisch orientierten Politik
2. Zur Verfahrensdimension einer zeitökologisch orientierten Politik

C. Fazit: Zur Nachhaltigkeit von Entwicklung

IV. Zeitökologische Grundlagen der Umweltbildung II: Zeitmaße für den Umgang mit dem menschlichen Individuum - die Subjektseite von Bildung

A. Das Individuum als naturales Wesen
1. Leben, Gesundheit und Zeit
2. Körper und Zeit
3. Psyche und Zeit
a. Der pragmatische Aspekt
b. Der affektive Aspekt
c. Der kognitive Aspekt

B. Das Individuum als kulturales und soziales Wesen

C. Das Individuum als personales Wesen
1. Die deskriptive Dimension
a. Person und Arbeit
b. Person und Integration
c. Person und Perspektivität
2. Die präskriptive Dimension
a. Person, Sollen und Können
b. Person, Verantwortung und Diskurs
c. Person und Subjektivität

D. Fazit: Zur Nachhaltigkeit von Bildung

V. Schulpädagogische Konsequenzen: Konturen einer zeitökologisch fundierten nachhaltigen Bildung für eine nachhaltige Entwicklung in der Schule

A. Schule und Zeit

B. Unterricht
1. Verfahrensdimension
a. Synchronisation/Resonanz im Schüler
b. Synchronisation/Resonanz zwischen Schüler, Gruppe und Gegenstand
2. Inhaltsdimension: Zur Integration von Gesundheitsbildung, Umweltbildung und sozialer/kulturaler Bildung

C. Schulentwicklung
1. Verfahrensdimension: Schulentwicklung und Zeitmanagement
2. Inhaltsdimension: Zur Integration von Gesundheits-, Umwelt- und Partizipationsförderung

D. Fazit: Zur Nachhaltigkeit von Schule und Entwicklung

Schluss: Zusammenfassung und Ausblick

Anmerkungen
Literatur
Verzeichnis der Schemata und Tabellen