User Online: 2 | Timeout: 15:04Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | BNE OS e.V.  | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Herausgeberwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Herausgeber/-in:
 
zus. bet. Körpersch.:
Hauptsachtitel:
Pachamama.
Untertitel/Zusätze:
Globales Lernen im Dialog mit Kunst und Natur.
Erscheinungsort:
Bad Honnef
Erscheinungsjahr:
ISBN:
9783895021206
 
3895021202
Aufsätze:
Kurzinfo:
Klappentext:

"pachamama - Globales Lernen im Dialog mit Kunst und Natur" ist das Buch zu einer Kunstaktion, die es Jugendlichen aus Deutschland und Ungarn ermöglichte, sich intensiv und ganzheitlich mit der indianischen und der eigenen Sichtweise von Natur auseinanderzusetzen.

Das Buch enthält eine anregende Mischung aus Fachbeiträgen zum Globalen Lernen und zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung sowie die Projektdokumentation mit zahlreichen Farbfotos.

Für die eigene Projektarbeit finden sich in dem Buch umfangreiche Literatur- und Medienhinweise zur indianischen Sichtweise von Mensch und Natur sowie Übungen und Spiele zur Naturerfahrung.

Quelle: http://www.umweltbildung.de/uploads/tx_anubfne/pachamama.pdf

Projektinfos:

„Es gab und es gibt tausende von sichtbaren und unsichtbaren Fäden, mit denen die Muster gewebt werden, die uns in dieser Welt verbinden. Für uns war diese Geschichte ein Faden, der eine Verbindung mit der indianischen Welt herstellt und uns inspirierte, die pachamama als ein Zeichen indianischer Welterfahrung mitten in die ostfriesische Landschaft zu platzieren. Zusammen mit fünfzig SchülerInnen der Integrierten Gesamtschule Wilhelmshaven und der Általános Schule aus Nagybajom/Ungarn haben wir in der Zeit vom 21.06. bis zum 02.07.1999 die Erdskulptur pachamama geschaffen″ (S. 7).

Was bedeutet „pachamama″?
Pachamama (Mutter Erde) ist eine Figur aus einem indianischen Schöpfungsmythos. Sie symbolisiert die Kraft des Lebens, ist die Quelle alles Lebendigen. „Pachamama ist die alles durchziehende Energie, die Kraft, die alles Leben hervorbringt.″ Sie ist„die Mutter aller Lebewesen und Dinge″, somit auch die Mutter aller Menschen (S. 84). In diesem Projekt entstand ein überdimensionales Abbild der pachamama aus Erde, Grassoden, Steinen, Lehm, Zweigen, Baumstämmen und Muscheln.

Projektidee/Projektziel
Das Regionale Umweltzentrum (RUZ) Schortens e.V. bietet seit 1993 Umweltbildung für Schulklassen an. Trotz positiver Resonanz seitens der Gruppen, die die Angebote des RUZ Schortens nutzen, bleiben Fragen bezüglich der Wirkung auf das Umwelthandeln des Einzelnen offen: Ob und wie können gewonnene Einstellungen und Werte als Grundlage des individuellen Handelns nachhaltig emotional verankert werden? „Wie gestaltet man Bildungsarbeit, die die aktive Teilhabe der SchülerInnen an der zukünftigen Gestaltung ihres eigenen Lebensumfeldes zum Ziel hat? Und wie öffnet man darüber hinaus den Blick für globale Zusammenhänge in diesen konkreten Lebenssituationen?″ (S. 41). Um diesen Fragen näher zu kommen, suchten die Mitarbeiter des RUZ Schortens Unterstützung durch Fachleute aus dem Bereich des Globalen Lernens. Seit längerer Zeit arbeitet das Zentrum mit der Arbeitsstelle Weltbilder, einer Einrichtung für interkulturelles Lernen, zusammen. Das beschriebene Projekt entstand im Rahmen dieser Kooperation.

Die pachamama ist „ein erstes künstlerisches Beispiel, das Zusammenhänge zwischen Umwelt und Entwicklung konkret werden lässt und dabei die bisherigen Erfahrungen der Umweltbildung um internationale Aspekte erweitert″ (S. 7). Bewusstheit gegenüber den eigenen Lebensformen und Vorstellungen, Respekt vor den Lebensformen anderer sowie die Erkenntnis, dass unsere Art zu leben untrennbar verbunden ist mit den Lebensmöglichkeiten anderer Völker, ist das Ziel dieses Projekts.
Inhaltsverzeichnis :
Inhaltsverzeichnis:

Vorwort

Prof. Dr. Gerhard de Haan
Bildung für eine nachhaltige Entwicklung - Grenzüberschreitungen der Umweltbildung

Gudrun Spliethoff
Grenzerfahrungen in der Umweltbildung - Aus der Arbeitspraxis im Regionalen Umweltzentrum Schortens

Elisabeth Marie Mars
Globales Lernen im Dialog mit Kunst und Natur

Dr. Peter Markus
Agenda 21: Interpretation des Leitbildes

Elisabeth Marie Mars
„Manchmal träume ich noch davon...", Dokumentation des Arbeitsprozesses

Christian Husmann
Das Eingebundensein in die Natur: Ich bin in dir, und du bist in mir

Indianische Texte

Literatur- und Medienverzeichnis zum Verhältnis von Mensch und Natur

Übungen und Spiele zur Naturerfahrung
Original-Quelle (URL):
Datum des Zugriffs:
12.11.2010