User Online: 1 | Timeout: 12:55Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | BNE OS e.V.  | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Aufsatz in Zeitschrift
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Ethisches Nachdenken im Horizont der ökologischen Krise.
Zeitschriftenausgabe (-> Ref.Nr):
Zeitschrift/Zeitung:
Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik
Z-Jahrgang:
8
Z-Heftnummer/-bez.:
4
Themenschwerpunkt:
Ethik / Ethikunterricht.
Erscheinungsjahr:
Seite (von-bis):
11-14
 
Ethik
Kurzinfo:
Einleitung:

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte eines entbehrungsreichen Kampfes des Menschen um sein Überleben in der Natur und gegen sie. Der Jahrmillionen währende Prozeß hat mit der Entwicklung des Industrialismus auf wissenschaftlich-technischer Basis eine abrupte Wende erfahren: durch die wissenschaftlichen und technologischen Möglichkeiten des Menschen ist zum ersten Mal die Natur insgesamt in ihrer Existenz bedroht.

Zwar hat der Mensch, seit es ihn gibt, in die Natur eingegriffen: jedoch, die Auswirkungen seiner Eingriffe blieben bisher überschaubar oder waren nur von regionaler Bedeutung. Die herbeigeführten Veränderungen blieben im Prinzip umkehrbar, menschlicher Anstrengung zugänglich. Das wirklich Neue an unserer derzeitigen Situation ist, daß durch den forcierten Ausbau moderner Großtechnologie unter all ihren Bedingungen etwas in Gang gesetzt wurde, das unumkehrbar zerstörerische Auswirkungen auf die Lebensgrundlage des Menschen haben kann. Es werden Weichen gestellt und Entscheidungen getroffen, für deren Ausmaße wir in unserer Geschichte kein Beispiel haben. Ethisches Nachdenken ist herausgefordert, diese qualitativ neue Problemsituation zu berücksichtigen.