User Online: 3 | Timeout: 20:05Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | BNE OS e.V.  | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Herausgeberwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Herausgeber/-in:
Hauptsachtitel:
Entwicklungs- und Lerntheorien.
Untertitel/Zusätze:
Erläuterungen - Texte - Arbeitsaufgaben.
Erscheinungsort:
Bad Heilbrunn/ Obb.
Erscheinungsjahr:
ISBN:
3781509249
Kurzinfo:
Pädagogisches Wissen und Handeln stützt sich - bewußt oder unbewußt - auf psychologische Annahmen über die Bedingungen menschlichen Lernens und menschlicher Entwicklung. Entwicklungs- und Lerntheorien gehören deshalb in der Regel auch zum inhaltlichen Kernbereich erziehungswissenschaftlicher Ausbildungsgänge. Mit den Texten dieses Studienbuches werden fünf grundlegende und zugleich konkurrierende Theorien. der Entwicklung und des Lernens vorgestellt.

Im ersten Kapitel wird mit Texten von Eibl-Eibesfeldt der Beitrag der Humanethologie für die Entwicklungspsychologie erschlossen. Das zweite wendet sich unterschiedlichen behavioristischen Lerntheorien am Beispiel Watsons, Skinners und Banduras zu. Die psychoanalytische Theorietradition ist danach mit Texten von Sigmund und Anna Freud sowie Erikson vertreten, während in die ebenfalls bis heute einflußreiche Gestaltpsychologie bzw. Feldtheorie des Lemens am Beispiel Lewins eingeführt wird. Abschließend werden die Grundannahmen der kognitiven Entwicklungspsychologie exemplarisch mit Texten von Plaget und Kohlberg vorgestellt.

Ausführliche Erläuterungen und Arbeitsaufgaben zu den Texten dieser Autoren erleichtern die Lektüre und erschließen zugleich die Bedeutung der Theorien für die Analyse pädagogischer Praxis.

Dieses Studienbuch richtet sich an Studierende und Lehrende in allen erziehungswissenschaftlichen Studiengängen und ist Teil eines vom Wissenschaftsministerium Nordrhein-Westfalen geförderten Reformprojekts zur Verbesserung universitärer Lehre.
Inhaltsverzeichnis :
I. Einführung-Ziele, Aufbau und Inhalt des Studienbuchs

Vorbemerkungen
Hanns Martin Trautner: Merkmale des Entwicklungsgeschehens

Il. Entwicklung und stammesgeschichtliches Erbe -Humanethologische Interpretationen des Verhaltens

Humanethologische Interpretationen des Verhaltens
Irenäus Eibl-Eibesfeldt: Stammesgeschichtliches Erbe und Verhaltensentwicklung
Irenäus Eibl-Eibesfeldt : Angeborene und kulturelle Normen menschlchen Sozialverhaltens

III. Entwicklung als Triebschicksal - Psychoanalytische Erklärungen

Psychoanalytische Erklärungen
Sigmund Freud: Abriß der Psychoanalyse
Anna Freud: Die Beziehungen zwischen Psychoanalyse und Pädagogik
Erik H. Erikson : Rezeption und Weiterentwicklungspsychoanalyse

IV Lernen als Aufbau von Reiz-Reaktions-Verbindungen Behavioristische Theorien

Behavioristische Theorien
John B. Watson : Was ist Behaviorismus ?
Guy R. Lefrancois : Skinner und das operante Konditionieren
Burrhus Frederic Skinner: Erziehung als Verhaltensformung
Albert Bandura : Die Analyse von Modellierungsprozessen

V Lernen als Umstrukturierung von Lebensraum-Gestaltpsychologie und Feldtheorie

Gestaltpsychologie und Feldtheorie
Kurt Lewin : Feldtheorie des Lernens
Kurt und Gertrud Lewin: Demokratie und Schule

Vl. Entwicklung als Konstruktion von Wirklichkeit - Kognitive Theorien

Kognitive Entwicklungstheorien
Jean Piaget über Jean Piaget
Robert Kegan: Die kognitive Entwicklung des Menschen aus der Sicht Piagets
Jean Piaget: Die Bedeutung der Entwicklungspsychologie für Erziehung und Schule
Lawrence Kohlberg: Moralische Entwicklung und demokratische Erziehung