User Online: 3 | Timeout: 19:56Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | BNE OS e.V.  | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Lernfelder der Zukunft.
Untertitel/Zusätze:
Perspektiven Humanistischer Pädagogik
Erscheinungsort:
Bad Heilbrunn/ Obb.
Erscheinungsjahr:
ISBN:
3781508692
Kurzinfo:
Klappentext:
Immer mehr Menschen empfinden den Wunsch, ihren persönlichen Erfahrungsraum und ihr Bewusstsein zu erweitern. Gleichzeitig werden immer größere Gruppen aus der Gesellschaft ausgeschlossen (Kinder und Jugendliche, Langzeitarbeitslose, Flüchtlinge, Alte).
Modelle "herkömmlicher" Erziehung - vom Kindergarten bis zum Altenheim - sind kaum in der Lage, den daraus entstehenden pädagogischen Herausforderungen zu begegnen.
Politische Selbstbestimmung und persönliche Selbstverwirklichung sind perspektivisch gebunden an freiwillige Selbstbegrenzung und mitfühlende Achtsamkeit. Dies zu verstehen und einzuüben, ist die zentrale Herausforderung für eine Humanistische Pädagogik und Erziehung in unserer Zeit.
Vor diesem Hintergrund werden erzieherische, bildungstheoretische und lerntheoretische Perspektiven im Blick auf die wichtigsten Lernfelder der Zukunft - EINE Welt, Ökologie, Frieden - aufgezeigt. Anhand von Beispielen wird theoretisch wie praktisch zu neuen Formen integrativen Lehrens und Lernens angeregt.

Verlagstext:
Das Modell des sich weltweit ausbreitenden Industrialismus ist aus globalökologischen Gründen nicht zukunftsfähig. Es behindert und zerstört aber auch schon in der Gegenwart die Chancen auf Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung immer größerer Gruppen (Kinder und Jugendliche, vom Arbeitsmarkt Ausgeschlossene, Flüchtlinge, Alte). Gleichzeitig empfinden immer mehr Menschen den tiefen Wunsch, ihren Erfahrungsraum und ihr Bewußtsein zu erweitern.

Politische Selbstbestimmung und persönliche Selbstverwirklichung (letztlich auch Selbsttranszendierung) sind perspektivisch gebunden an freiwillige Selbstbegrenzung (ILLICH) und mitfühlende Achtsamkeit (PERLS). Dies zu verstehen und einzuüben, ist die zentrale Herausforderung für eine Humanistische Pädagogik und Erziehung in unserer Zeit.

Auf diesem Hintergrund werden erzieherische, bildungstheoretische und lerntheoretische Perspektiven im Blick auf die wichtigsten Lernfelder der Zukunft -EINE Welt, Ökologie, Frieden - aufgezeigt. Anhand von Beispielen wird theoretisch wie praktisch zu neuen Formen integrativen Lehrens und Lernens angeregt.

Dieses Buch wendet sich an Studierende wie an Praktikerin pädagogischen, sozialen und therapeutischen Berufsfeldern; an Menschen, die in Institutionen, Schulen und Hochschulen, Volkshochschulen und Kirchen arbeiten und sich gleichzeitig in Basisinitiativen engagieren - nicht zuletzt an solche, die ihren eigenen Weg 'dazwischen' suchen.