User Online: 3 | Timeout: 21:14Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Verfasserwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Verfasser/-in:
Hauptsachtitel:
Globale Dynamik, lokale Lebenswelten.
Untertitel/Zusätze:
Der schwierige Weg in die Weltgesellschaft.
Erscheinungsort:
Frankfurt/ a. M.
Erscheinungsjahr:
ISBN:
351828942x
Kurzinfo:
Der freiheitlich-demokratische Rechts- und Wohlfahrtsstaat ist zum Symbol der gelungenen Integration von individueller Freiheit und sozialer Bindung geworden. Die Ehe von Wohlfahrtsökonomie und demokratischem Rechtsstaat bildete die Antwort der Zweiten Moderne auf die sozialen Verwerfungen der Ersten Moderne, die durch die Ehe von ökonomischem Liberalismus und liberalem Rechtsstaat geprägt war. Der Globa-lisierungsschub an der Wende zum dritten Jahrtausend bringt uns jetzt auf den Weg in die Dritte Moderne, die uns vor neue Herausforderungen stellt. Der Wohlfahrtsstaat büßt im Zuge der Globalisierungsdynamik ein erhebliches Maß seiner Integrationskraft ein. Wissenschaftlich-technischer Austausch, Finanzmärkte, mediale Kommunikation, Warenverkehr, Austausch von Dienstleistungen, Investitionstätigkeit von Unternehmen, Rekrutierung von Arbeitskräften, ökologische Risiken, Tourismus und Kriminalität überschreiten in einem Maße die Souveränitätsgrenzen des Nationalstaats, daß dessen Institutionen nicht mehr in der gewohnten Weise individuelle Freiheit und soziale Sicherheit garantieren können. Die Risiken des modernen Lebens müssen neu bewältigt werden. Die Frage der sozialen Integration stellt sich in verschärfter Form. Individuelle Freiheit und soziale Bindung müssen im Spannungsfeld zwischen globaler Dynamik und lokalen Lebenswelten neu in Einklang miteinander gebracht werden. Die Verwirklichung dieses Programms verlangt einen Paradigmenwechsel der Moderne: ein Stück weit weg von der maximalen Verwirklichung individueller Rechte und Interessen und ein Stück weit hin zur Gestaltung eines intersubjektiv geteilten und langfristig tragfähigen guten Lebens in einer sich zur Mehrebenendemokratie entwickelnden Weltgesellschaft.
Inhaltsverzeichnis :
Vorwort

Einleitung: Die nachlassende Integrationskraft des Nationalstaats

I. ZUR THEORIE DER SOZIALEN INTEGRATION

1. Elemente einer Theorie der Integration moderner Gesellschaften. Eine Bestandsaufnahme
2. Zahlung und Achtung. Zum Verhältnis zwischen Ökonomie und Ethik
3. Zwischen Normerosion und Normwandel: Rechtsentwicklung als dynamischer Prozeß
4. Soziale Integration als dynamischer Produktionsprozeß

II. NEUE PROBLEME DER SOZIALEN INTEGRATION

5. Der globale Arbeitsmarkt: Strukturwandel von Arbeit und sozialer Sicherheit
6. Ökologische Verteilungskonflikte: Umweltnutzung zwischen Leistungs- und Sozialprinzip
7. Individualismus vs. Multikulturalismus. Paradigmenwechsel der gesellschaftlichen Inklusion?
8. Zwischen Dienstleistung, Psychokult und Fundamentalismus: Kirche im öffentlichen Dialog

III. EUROPÄISCHE DYNAMIK UND SOZIALE INTEGRATIOI

9. Europa als Projekt der Identitätsbildung: Zwischen globaler Dynamik, nationaler und regionaler Gegenbewegung
10. Europa als Projekt der Demokratiebildung: Zwischen Bundesstaat und Nationalitätenstaat
11. Zwischen Realismus und Idealismus: Kooperation im globalen System
12. Zwischen Liberalismus und Republikanismus: Demokratie im globalen System

Schlußbetrachtung: Soziale Integration in der Weltgesellschaft