User Online: 2 | Timeout: 07:37Uhr ⟳ | Ihre Anmerkungen | Verein (VfÖ) | Info | Auswahl | Logout | AAA  Mobil →
BNELIT - Datenbank zu Bildung für nachhaltige Entwicklung: wissenschaftliche Literatur und Materialien
Bildung für nachhaltige Entwicklung: wiss. Literatur und Materialien (BNELIT)
Datensätze des Ergebnisses:
Suche: Auswahl zeigen
Treffer:1
Sortierungen
1. Herausgeberwerk
(Korrektur)Anmerkung zu einem Objekt von BNE-LITERATUR per email Dieses Objekt in Ihre Merkliste aufnehmen (Cookies erlauben!) in den Download Korb (max. 50)!
Herausgeber/-in:
 
 
Hauptsachtitel:
Naturerkenntnis und Natursein.
Untertitel/Zusätze:
Für Gernot Böhme.
Erscheinungsort:
Frankfurt/ a. M.
Erscheinungsjahr:
ISBN:
9783518289273
 
3518289276
Aufsätze:
 
 
 
 
Kurzinfo:
Klappentext:
Natursein heißt für den Menschen unhintergebar Leibsein und verweist auf eine unabhängig von den Naturwissenschaften bestehende Erkenntnisweise. Um das im leiblichen Spüren Gegebene begrifflich zu erfassen, ist die Erarbeitung einer sinnlichen Wahrnehmunglehre, einer Naturästhetik, erforderlich.

Der Titel dieses Bandes charakterisiert zentrale Themen des Philosophierens von Gernot Böhme, das weit über die Grenzen der akademischen Disziplin hinaus Beachtung und Anerkennung gefunden hat. In der Vielfalt seiner fachphilosophischen Publikationen und seines essayistischen Werkes nimmt das Bemühen um eine Neugestaltung des Verhältnisses von Mensch und Natur eine herausragende Stellung ein. Indem dieser Band sich auf das Verhältnis von Naturerkennen und Natursein konzentriert, thematisiert er einen wesentlichen Ausschnitt aus dem weiten Spektrum von Böhmes philosophischer Arbeit. Die Naturthematik ist mit kulturhistorischen, wissenschafts- und sozialphilosophischen, anthropologischen, ethischen und ästhetischen Fragestellungen verflochten.

Um die Naturthematik möglichst breit zu entfalten und für Querverbindungen offenzuhalten, ist der vorliegende Band in drei Abschnitte gegliedert. Im ersten Abschnitt stehen Charakter und Reichweite der wissenschaftlichen Erkenntnis von Natur im Mittelpunkt. Der zweite Teil des Bandes stellt alternative Perspektiven auf Natur vor. Im dritten Teil schließlich stehen der Mensch und sein Verhältnis zu sich selbst im Mittelpunkt der Untersuchungen.